Zurück
Logo

Dacharbeiten
Dachlatten als Arbeitsplatz

Dacharbeiten

Gefährdungen

Allgemeines

Schutzmaßnahmen

Bestellung

Kennzeichnung

Einbau der Dachlatten

Regelquerschnitte für tragende Dachlatten ohne weiteren rechnerischen Nachweis aus Nadelholz

* Abweichungen von den Nennquerschnitten dürfen nach DIN EN 336:2013-12 höchstens -1 /+3 mm betragen (bezogen auf u = 20 % Holzfeuchte)
** Die Sortierklassen dürfen nicht den Festigkeitsklassen zugeordnet werden – jede ist auf Grund der unterschiedlichen Bewertungskriterien gesondert zu betrachten!

Prüfungen

 

Weitere Informationen:
Arbeitsstättenverordnung
Technische Regel für Arbeitsstätten – ASR A2.1 Schutz vor Absturz und herabfallenden Gegenständen
DGUV Vorschrift 38 Bauarbeiten
DGUV Information 201-054 Dach-, Zimmerer- und Holzbauarbeiten
DIN 4074-1
DIN EN 14081-1
DIN EN 1995-1-1
DIN EN 338

07/2019