BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Vorwärts blättern

Technische Regeln zur Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung

> Zum Inhalt

TROS

Laserstrahlung, Teil 3: Maßnahmen zum Schutz vor Gefährdungen durch Laserstrahlung

Ausgabe: April 2015
GMBl 2015 S. 281 [Nr. 12-15]

Die Technischen Regeln zur Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (TROS Laserstrahlung) geben den Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Ar-beitshygiene sowie sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch Laserstrahlung wieder.

Sie werden vom Ausschuss für Betriebssicherheit unter Beteiligung des Aus-schusses für Arbeitsmedizin ermittelt bzw. angepasst und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Gemeinsamen Ministerialblatt bekannt gemacht.

Diese TROS Laserstrahlung, Teil 3 „Maßnahmen zum Schutz vor Gefährdungen durch Laserstrahlung“, konkretisiert im Rahmen ihres Anwendungsbereichs die An-forderungen der Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung und der Verordnung zur Arbeitsmedizinischen Vorsorge. Bei Einhaltung der Technischen Re-geln kann der Arbeitgeber insoweit davon ausgehen, dass die entsprechenden An-forderungen der Verordnungen erfüllt sind. Wählt der Arbeitgeber eine andere Lö-sung, muss er damit mindestens die gleiche Sicherheit und den gleichen Gesund-heitsschutz für die Beschäftigten erreichen.

 


Druckversion (Alle Seiten)

Webcode: M1150-1