BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

3 Verzeichnis krebserzeugender, keimzellmutagener oder reproduktionstoxischer Stoffe

(1) Das Verzeichnis enthält

  1. Stoffe, die auf der Grundlage gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse als krebserzeugend, keimzellmutagen oder fortpflanzungsgefährdend der Kategorien 1A, 1B oder 2 entsprechend den Kriterien des Anhangs I der CLP-Verordnung eingestuft wurden, und die in Anhang VI Teil 3 Tabelle 3.1 der CLP-Verordnung noch nicht aufgeführt sind.
  2. Stoffe die auf der Grundlage gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse als krebserzeugend, keimzellmutagen oder reproduktionstoxisch der Kategorien 1A, 1B oder 2 entsprechend den Kriterien des Anhangs I der CLP-Verordnung eingestuft wurden, für die aber in Anhang VI Teil 3 Tabelle 3.1 der CLP-Verordnung abweichende Einstufungen aufgeführt sind.

(2) Das nachfolgende Verzeichnis ist eine nationale Ergänzung zu Anhang VI Teil 3 Tabelle 3.1 der CLP-Verordnung; beide Listen sind zu beachten. Die in dieser TRGS enthaltenen nationalen Bewertungen durch den AGS erfolgen zum Schutz der Beschäftigten am Arbeitsplatz, so dass der Arbeitgeber die erforderlichen Maßnahmen treffen kann. Zur Information der Arbeitgeber dient die Aufnahme entsprechender Hinweise in das Sicherheitsdatenblatt nach Artikel 31 in Verbindung mit Anhang II der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates (REACH) in Verbindung mit § 5 GefStoffV .

(3) Die Einträge in den Spalten bedeuten:

K krebserzeugend
M keimzellmutagen
RF reproduktionstoxisch: fruchtbarkeitsgefährdend (kann Fruchtbarkeit beeinträchtigen)
RD reproduktionstoxisch: entwicklungsschädigend (Kann das Kind im Mutterleib schädigen)
1A, 1B, 2 Kategorien nach Anhang I der CLP-Verordnung
aufgrund der bei der Bewertung vorliegenden Daten konnte eine Zuordnung zu den Kategorien nach Anhang I der CLP-Verordnung nicht vorgenommen werden
H hautresorptiv
a Abweichung von CLP-Verordnung (CLP-VO)(in Spalte aufgeführt werden nur die dortigen CMR-Bewertungen)
b Begründungen zur Bewertung dieser Stoffe wurden vom AGS erarbeitet und sind zugänglich als Bekanntmachungen des AGS unter www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Gefahrstoffe/TRGS/Begruendungen-905-906.html
c Es besteht die Möglichkeit, dass ein unter diesen Eintrag fallender Stoff nicht bioverfügbar und in diesem Fall nicht als krebserzeugend, keimzellmutagen oder reproduktionstoxisch einzustufen ist.

Entsprechende Fälle können mit einer aussagekräftigen schriftlichen Begründung der Geschäftsstelle des AGS vorgelegt werden. Ergibt die Prüfung durch den Unterausschuss III des AGS, dass der Stoff nicht bioverfügbar ist, kann bei der Festlegung der Arbeitsschutzvorschriften von der in dieser TRGS erfolgten Bewertung bezüglich der Eigenschaften K, M, RF und RD abgewichen werden.

In veröffentlichten Begründungen für die Einstufung von Stoffen in der TRGS 905 können Hinweise zur Bioverfügbarkeit enthalten sein.

Die TRGS 905 führt nur Stoffe auf, die durch andere Vorschriften nicht entsprechend geregelt sind.

Eine Gesamtliste aller als krebserzeugend, keimzellmutagen oder reproduktionstoxisch bewerteter Stoffe findet sich u.a. unter www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Gefahrstoffe/Einstufung-und-Kennzeichnung/CMR-Gesamtliste.html .

 

Stoffidentität Bewertung des AGS Harmonisierte Einstufung
Bezeichnung EG-Nr. CAS-Nr. K M RF RD Hin-
weise
CLP-VO
(Anhang VI Teil 3 Tabelle 3.2)

(nur CMR)
1-Allyloxy-2,3-epoxypropan 203-442-4 106-92-3 1B 2 a, b Carc. 2; H351
Muta. 2; H341
Repr. 2; H361f
Arsenige Säure   36465-76-6 1A       A  
Arzneistoffe, krebserzeugende; siehe Nummer 2.1                
Azofarbstoffe mit einer krebserzeugenden Aminkomponente) (Gemische von Azofarbstoffen mit einer krebserzeugenden Aminkomponente der Kategorie 1 oder 2 sind nach § 3 Absatz 2 GefStoffV und Nummer 4 der TRGS 905 entsprechend ihrem Gehalt an potenziell durch reduktive Azospaltung freisetzbarem krebserzeugenden Amin und dem Gehalt des Azofarbstoffes in der Gemisch als krebserzeugend einzustufen (H350)).                
1,2-Benzoldicarbonsäure, Di-C6-8-verzweigte Alkylester, C7-reich 276-158-1 71888-89-6 2 1B a, b Repr. 1B; H360D
1,2-Benzoldicarbonsäure, Di-C7-9-verzweigte und lineare Alkylester 271-083-0 68515-41-3 - 2 B  
1,2-Benzoldicarbonsäure, Di-C9-11-verzweigte und lineare Alkylester 271-085-1 68515-43-5 - 2 b  
2,2’-Bioxiran 215-979-1 1464-53-5 1B 1B 2 - a, b, H Carc. 1B; H350
Muta. 1B; H340
Salze von Biphenyl-3,3’,4,4’-tetrayltetraamin     2          
1,3-Bis (2,3-epoxypropoxy)benzol 202-987-5 101-90-6 1B       a, H Carc. 2; H351
Muta. 2; H341
1,2-Bis(2-methoxyethoxy)ethan 203-977-3 112-49-2 - - 1B 1B a, b Repr. 1B; H360D
Repr. 2; H361f
Bis(pentabromphenyl)ether 214-604-9 1163-19-5 2 - - - b  
Bis(tributylzinn)oxid 200-268-0 56-35-9     1B 2 b  
Blei-Metall 231-100-4 7439-92-1     2 1A    
2-Brom-2-chlor-1,1,1-trifluorethan 205-796-5 151-67-7     - 1B b  
Bromethan 200-825-8 74-96-4 1B       a Carc. 2; H351
Bromoform 200-854-6 75-25-2 2       a  
1,4-Butansulton 216-647-9 1633-83-6 2          
1-n-Butoxy-2,3-epoxypropan 219-376-4 2426-08-6 1B H, a, b Carc. 2;
H351
Muta. 2; H341
1-tert-Butoxy-2,3-epoxypropan 231-640-0 7665-72-7 2 H, b  
Cadmium-Verbindungen (in Form atembarer Stäube/Aerosole), ausgenommen
– die nachfolgend genannten sowie
– die in Anhang VI Teil 3 der CLP-Verordnung namentlich aufgeführten, soweit sie „geringer eingestuft“ sind
    1B       a, c  
Cadmiumcyanid 208-829-1 542-83-6 1B       a, H Carc. 2; H351
Cadmiumdiformiat 224-729-0 4464-23-7 1B       a Carc. 2; H351
Cadmiumhexafluorosilicat(2-) 241-084-0 17010-21-8 1B       a Carc. 2; H351
Cadmiumiodid 232-223-6 7790-80-9 1B       a Carc. 2; H351
4,4’-Carbonimidoylbis(N,N-dimethylanilin) 207-762-5 492-80-8 1B 2 a, b Carc. 2; H351
4,4’-Carbonimidoylbis(N,N-dimethylanilin)-Hydrochlorid 219-567-2 2465-27-2 1B 2 b  
Chlorfluormethan (R 31) 209-803-2 593-70-4 1B          
3-Chlor-2-methylpropen 209-251-2 563-47-3 2       a  
1-Chlor-2-nitrobenzol 201-854-9 88-73-3 2 2    
4-Chlor-o-toluidin
s. auch Nummer 4
202-441-6 95-69-2 1A 2 a, H Carc. 1B; H350
Muta. 2; H341
4-Chlor-o-toluidin-Hydrochlorid 221-627-8 3165-93-3 1A 2 a, H Carc. 1B; H350
Muta. 2; H341
5-Chlor-o-toluidin 202-452-6 95-79-4 2          
α-Chlortoluol 202-853-6 100-44-7 1B 2 2 a, b Carc. 1B; H350
α-Chlortoluole-Gemisch     1A       b  
Cobalt-Verbindungen (in Form atembarer Stäube/Aerosole), ausgenommen die in dieser Liste bzw. in Anhang VI Teil 3 der CLP-Verordnung namentlich aufgeführten Cobaltverbindungen, Cobalt-haltigen Spinellen und organischen Cobalt-Sikkativen     2 b, c  
Cobalt-Metall (in Form atembarer Stäube/Aerosole) 231-158-0 7440-48-4 1B a, b  
Cobaltoxid (in Form atembarer Stäube/Aerosole) 215-154-6 1307-96-6 2 a, b  
Cobaltsulfid (in Form atembarer Stäube/Aerosole) 215-273-3 1317-42-6 2 a, b  
Dibutylphthalat (DBP) 201-557-4 84-74-2 1B 1B a, b Repr. 1B; H360D
Repr. 2; H361f
Dichloracetylen   7572-29-4 1B       a Carc. 2; H351
1,2-Dichlormethoxyethan 255-500-3 41683-62-9 2 b  
1,3-Dichlorpropen (cis- und trans-) 208-826-5 542-75-6 1B 2 a, H  
2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan (R 123) 206-190-3 306-83-2 2 b  
Dicyclohexylnitrosamin (DCHNA)   947-92-2 2 b  
1,1-Difluorethen (R 1132a) 200-867-7 75-38-7 2          
Diglycidylether 218-802-6 2238-07-5 2          
N,N-Dimethylacetamid 204-826-4 127-19-5     2 1B a, b, H Repr. 1B; H360D
Dimethylhydrogenphosphit 212-783-8 868-85-9 2          
Dinitronaphthaline (alle Isomeren) 248-484-4 27478-34-8 2          
C.I. Direct Blue 218 277-272-4 73070-37-8 2    
1,2-Epoxybutan 203-438-2 106-88-7 1B       a, H Carc. 2; H351
1-Epoxyethyl-3,4-epoxycyclohexan 203-437-7 106-87-6 1B       a, b, H Carc. 2; H351
Ethen 200-815-3 74-85-1 2 a, b  
Ethylenthioharnstoff (ETU) 202-506-9 96-45-7 2 -     a Repr. 1B; H360D
Faserstäube, anorganische (außer Asbest); siehe Nummer 2.3             b  
1,1,2,3,4,4-Hexachlor-1,3-butadien 201-765-5 87-68-3 2          
Holzstaub (ausgenommen Hartholzstaub, siehe dazu TRGS 906)     2          
Lindan 200-401-2 58-89-9 2     a, b, H  
Techn. („Polymeres“) MDI (pMDI) (in Form atembarer Aerosole, A-Fraktion)   9016-87-9 2 b  
N-Methylolchloracetamid 220-598-9 2832-19-1 2 b  
Morpholin-4-carbonylchlorid 239-213-0 15159-40-7 1B       a Carc. 2; H351
2-Nitro-4-aminophenol 204-316-1 119-34-6 2          
2-Nitro-p-phenylendiamin 226-164-5 5307-14-2 2          
Nitropyrene (Mono-, Di-, Tri-, Tetra-) (Isomere) 226-868-2 5522-43-0 2          
Olaquindox 245-832-7 23696-28-8 2 1B 2 b  
Ozon 233-069-2 10028-15-6 2    
Passivrauchen (siehe auch Nummer 2.2)     1A 2 1A b b
Pentachlorphenol 201-778-6 87-86-5 1B 2 1B a, b, H Carc. 2; H351
Salze von Pentachlorphenol     1B       a, H Carc. 2; H351
Polychlorierte Biphenyle 215-648-1 1336-36-3 2   1B 1B H, a, b  
iso-Propylglycidylether 223-672-9 4016-14-2 2 H, b  
Steroidhormone:             b  
Androgene     2 1A 1B b  
Anabolika     2 1A 1B b  
Schwache Androgene     - 2 2 b  
Glucocorticoide     2 1A b b
Estrogene     2 - 1A 2 b  
Gestagene     2 1A 1B b
Schwache Gestagene/Estrogene     2 2 b  
1,1,2,2-Tetrachlorethan 201-197-8 79-34-5 2 2 a  
Tetrachlorethylen 204-825-9 127-18-4 2 2 a, b Carc. 2; H351
α,α,α,4-Tetrachlortoluol 226-009-1 5216-25-1 1B 1B a, H, b Carc. 1B; H350
Repr. 2; H361f
N,N,N’,N’-Tetramethylacridin-3,6-yldiaminhydrochlorid und N,N,N’,N’-Tetramethylacridin-3,6-diaminmonohydrochlorid, Verbindung mit Zinkdichlorid 200-614-0
233-353-6
65-61-2
10127-02-3
2 b  
[(Tolyloxy)methyl]oxiran 247-711-4 26447-14-3 2 2     a Muta. 2; H341
2,3,4-Trichlorbut-1-en 219-397-9 2431-50-7 1B       a Carc. 2; H351
Trichlormethan 200-663-8 67-66-3 1B 2 2 a, b Carc. 2; H351
1,2,3-Trichlorpropan s. auch Nummer 4 202-486-1 96-18-4 1B 2 1B a, H, b Carc. 1B; H350
Repr. 1B; H360F
Trimethylphosphat 208-144-8 512-56-1 2 1B        
2,4,7-Trinitrofluorenon 204-965-0 129-79-3 2          
2,4,6-Trinitrotoluol (und Isomeren in technischen Gemischen) 204-289-6 118-96-7       2 a, H  
Tris(2-chlorethyl)phosphat 204-118-5 115-96-8 1B 1B a, b Carc. 2; H351
Repr. 1B; H360F
1,3,5-Tris(oxiranylmethyl)-1,3,5-triazin-2,4,6(1H,3H,5H)-trion 219-514-3 2451-62-9 1B 2 a, b Muta. 1B; H340
4-Vinylcyclohexen 202-848-9 100-40-3 2 2    
2,4-Xylidin 202-440-0 95-68-1 2       a, H  

 

Webcode: M177-5