BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Anlage 3: Mögliches Vorkommen von Infektionserregern bei Tätigkeiten ohne Schutzstufenzuordnung (nicht abschließend)

Arbeitsbereich/
Tätigkeit
Infektions-
erreger
Risiko-
gruppe
Erkrankung Übertragungs-
wege
Bewertung
Gartenarbeiten/
Wald- und Forstarbeiten
  • Tätigkeiten mit Kontakt zu Erde (Freiland)
  • staubende Erdarbeiten
  • Kontakt zu Wildtieren und ggf. zu deren Ausscheidungen (letzteres insbesondere bei Kontakten zu Erde gegeben)
  • Tätigkeiten in niedriger Vegetation (Gefahr von Zeckenbissen)
überall im Boden/Wäldern vorkommend:       Je nach Art/Umfang der Tätigkeit
Clostridium tetani 2 Wundstarr-
krampf
Perkutan (Kontakt zu verletzter Haut, auch bei Mikroläsionen) ⇒ Infektions-
gefährdung vorhanden
Borrelia burgdorferi 2 Borreliose Parenteral (Stich der Schildzecke) ⇒ Infektions-
gefährdung vorhanden
  Endemie-
gebiete:

Tollwutvirus (RABV)/
Europ. Fledermaus-Tollwutvirus (EBLV)


3 (**)

3 (**)


Tollwut

Tollwut


Parenteral (Biss), perkutan (Kontakt verletzter Haut/Schleimhaut zum Speichel infizierter Tiere)


⇒ Infektions-
gefährdung vorhanden
  Hantaviren (je nach Verbreitungs-
gebiet infizierter Nager)
2/3 Verschiedene Krankheits-
formen, z. B. Hämorrha-
gisches Fieber mit renalem Syndrom
Aerogen (Inhalation von Stäuben, ggf. parenteral (Bisse)) Siehe TRBA 230
  Zentral-
europäisches Zeckenen-
zephalitisvirus (TBEV-Eu)
3 (**) FSME (Frühsommer-Meningo-
enzephalitis)
Parenteral (Stich der Schildzecke)  
  Echinococcus multilocularis
Echinococcus granulosus
3 (**)

3 (**)
Echinokokkose Oral (Aufnahme durch kontaminierte Nahrungsmittel, Schmier-
infektionen durch engen Kontakt zu infizierten Tieren)
 
Abfall-
entsorgung
  • Abfallsammlung
  • Manuelle Sortierung
In jeder Art von Abfall vorkommende Bakterien, Viren RG 1
(RG 2)
-   ⇒ vernach-
lässigbare Infektionsge-
fährdung
u. U. bei Abfällen aus Haushalten, Arztpraxen, Fehlwürfen:       Bei Tätigkeiten mit derartigen Abfällen.
Fäkalkeime (z. B. Echerichia coli und Noroviren) 2 Durchfall-
erkrankung
Oral (Schmierinfektion) ⇒ Infektions-
gefährdung vorhanden
Hepatitis-B-Virus (HBV) oder Hepatitis-C-Virus (HCV) 3 (**) Hepatitis B oder C Parenteral (Stich- oder Schnitt-
verletzung), perkutan (Kontakte zu verletzter Haut/Schleimhaut)
Siehe TRBA 212, 213, 214
Ambulante Pflege
  • Grundpflege (waschen, Zahnpflege, Unterstützung Toilettengang etc.)
  • Behandlungs-
    pflege (Verbandwechsel, Injektionen, Katheteranlage etc.)
  • Intensivpflege (Portversorgung, Beatmungs-
    therapie etc.)
Fäkalkeime (z. B. Echerichia coli, und Noroviren) 2 Durchfall-
erkrankung
Oral (Schmier-
infektion)
⇒ Infektions-
gefährdung vorhanden
Hepatitis-B-Virus (HBV) oder Hepatitis-C-Virus (HCV) 3 (**) Hepatitis B oder C Parenteral (Stich- und Schnitt-
verletzung), perkutan (Kontakte zu verletzter Haut/Schleimhaut)
Siehe TRBA 250
Humanes Immundefizi-enzvirus (HIV) 3 (**) Immundefizienz (AIDS) Parenteral (Stich- und Schnitt-
verletzung), perkutan (Schleimhaut-
kontakte)
 
Vorschulische Kinderbetreuung
  • Wechsel von Windeln, Begleitung und Unterstützung beim Toilettengang
  • Versorgung kleiner Wunden enger Körperkontakt bei der Betreuung
– Masernvirus 2 Masern Aerogen (Tröpfchen),  
– Mumpsvirus 2 Mumps Aerogen (Tröpfchen), ⇒ Infektions-
gefährdung vorhanden
(je nach Krankheits-
geschehen in der Einrichtung)
– Rubellavirus 2 Röteln Aerogen (Tröpfchen),
– Humanes Zytomegalievirus 2 Zytomegalie Oral (Schmierinfektion), perkutan
– Varizella-Zoster-Virus 2 Windpocken Aerogen (Tröpfchen), Schmier-
infektion
– Fäkalkeime 2 Durchfall-
erkrankungen
Oral (Schmier-
infektion)
– Bordetella pertussis 2 Keuchhusten Aerogen (Tröpfchen)
Tätigkeiten mit Kontakt zu Abwasser(z. B. Abwasserreinigung von Abwässern aus Haushalten) Echerichia coli 2 Durchfallerkrankung Oral (Schmierinfektion) ⇒ Infektions-
gefährdung vorhanden
Enteritische Salmonellen 2 Durchfallerkrankung Oral (Schmierinfektion)
Hepatitis-A-Virus (HAV) 2 Hepatitis A Oral (Schmierinfektion) Siehe TRBA 220
Rotaviren 2 Durchfallerkrankung Oral (Schmierinfektion)  
Noroviren 2 Durchfallerkrankung Oral (Schmierinfektion)  
Hepatitis-B-Virus (HBV) (kaum Relevanz) 3 (**) Hepatitis B Parenteral (Stich- und Schnittverletzung, perkutan (Kontakte zu verletzter Haut/Schleimhaut)  
Adenoviren 2 Erkrankungen der Atemwege, Konjunktivitis, Durchfallerkrankung Aerogen  
Giardia lamblia 2 Durchfallerkrankung Oral (Schmierinfektion, Aufnahme mit der Nahrung)  
Entamoeba histolytica 2 Amöbenruhr Oral (Schmierinfektion, Aufnahme mit der Nahrung)  
Ascaris lumbricoides(Spulwurm) 2 Spulwurminfektion Oral (Schmierinfektion, Aufnahme mit der Nahrung)  
Taubenkot-
entfernung
Chlamydophila psittaci 3 Ornithose Aerogen und perkutan (direkter Kontakt zu Federn, Ausscheidungen und respiratorischen Sekreten) ⇒ Infektions-
gefährdung vorhanden

Siehe "Gesundheits-
gefährdungen -durch Taubenkot" – Handlungs-
anleitung zur Gefährdungs-
beurteilung der BG Bau
Campylobacter spp. 2 Campylobakteriose (Diarrhoe) Oral (Kontakt zu Fäkalien/
Schmierinfektion, Aufnahme mit der Nahrung)
Salmonella spp. 2 Durchfallerkrankung Perkutan (Schmierinfektion)
Yersinia spp. 2 Durchfallerkrankung Perkutan (Schmierinfektion)
Mycobacterium avium 2 Lungenentzündung Aerogen
Cryptococcus neoformans 2 Kryptokokkose (Lungenmykose) Aerogen
Tierhaltung
  • Reinigungsarbeiten (insbesondere mit Aerosolentwicklung)
  • Einbringen/
    Einfangen von Tieren
  • Kontrollgänge
  • Untersuchung/
    Behandlung erkrankter Tiere
Chlamydophila psittaci (Geflügel) 3 Ornithose Aerogen, perkutan (direkter Kontakt zu Federn, Ausscheidungen und respiratorischen Sekreten) ⇒ Infektions-
gefährdung vorhanden


Siehe TRBA 230

Coxiella burnetii (Schafe, Ziegen) 3 Q-Fieber Aerogen, oral, parenteral (Zeckenstich)
Trichophyton spp. (Pferde, Schafe, Rinder) 2 Hautpilz Perkutan
Echerichia coli 2 Durchfallerkrankung Oral (Schmierinfektion, Aufnahme mit der Nahrung) ⇒ Besondere Infektions-
gefährdung

(z. B. bei einem Vogelgrippe-Ausbruch durch H5N1 in der Geflügelhaltung)

Siehe ABAS Beschluss 608
Salmonella spp. 2 Durchfallerkrankung Oral (Schmierinfektion, Aufnahme mit der Nahrung)
Brucella spp. (selten) 3 Brucellose Aerogen, oral
Leptospira spp. (selten) 2 Leptospirose Perkutan (Kontakt zu verletzter Haut/Schleimhaut), aerogen, oral
Weitere Zoonose – Erreger, je nach epidemio-
logischer Situation
     
Bergung toter Wildvögel bei Infektionsverdacht auf Vogelgrippe
  • Fangen und Keulen von infektionsver-
    dächtigen Tieren in der Geflügelhaltung (hohe Aerosolentwicklung beim Zusammentreiben, Einfangen und Töten)
  • nachfolgende Reinigungsarbeiten
Aviäres Influenzavirus A (H5N1) 3 Vogelgrippe Aerogen, oral (Schmierinfektion) ⇒ Besondere Infektions-
gefährdung

Siehe ABAS Beschluss 608
Gerberei-Standort mit Verdacht auf das Vorkommen von Milzbrand-Bakterien:
  • Probenahme:
    Kontakte zu kontaminiertem Boden
  • Ggf. Sanierungsarbeiten
Bacillus anthracis 3 Milzbrand (Haut-, Lungen-, Darm-) Aerogen, oral (Schmierinfektion) perkutan (Schleimhaut-
kontakte)
⇒ Besondere Infektions-
gefährdung

Siehe "Gefährdungs-
beurteilung nach BiostoffV – Tätigkeiten mit Boden sowie bei Grundwasser- und Bodensanierungs-
arbeiten" der BG Bau

 

Webcode: M490-57