BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

§ 17 Werkstoff der Eintreibstelle

(1) In ungeeignete Werkstoffe oder Bauteile dürfen Setzbolzen mit Bolzenschubwerkzeugen nicht eingetrieben werden. DA

(2) Werden Setzbolzen in Mauerwerk oder Beton eingetrieben, muß deren Dicke mindestens der dreifachen Eindringtiefe des Setzbolzens entsprechen; Mauerwerk und Beton müssen jedoch mindestens 10 cm dick sein.


DA zu § 17 Abs. 1:


Ungeeignete Werkstoffe oder Bauteile sind z. B.:
  • Hohlblocksteinmauerwerk,
  • Lochziegel- und Lochsteinmauerwerk,
  • Leichtbaustoffe,
  • Beton nach DIN 1045 "Beton und Stahlbeton; Bemessung und Ausführung", Festigkeitsklasse B 5,
  • zu spröde, zu harte, zu weiche oder zu dünne Werkstoffe,
  • Eintreibstellen von herausgezogenen oder herausgebrochenen Setzbolzen. Geeignete Werkstoffe oder Bauteile sind z. B.:
  • Beton nach DIN 1045, Festigkeitsklassen B 10 bis B 55,
  • Leichtmetall,
  • Baustahl,
  • Stahlguß,
  • Vollsteinmauerwerk.


 

Webcode: M1454-51