BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

5 Gehörschutzarten

Grundsätzlich werden drei verschiedene Gehörschutzarten unterschieden:

  • Kapselgehörschützer,
  • Gehörschutzstöpsel,
  • Otoplastiken.

Die Liste „Alle dem IFA gemeldeten Gehörschützer mit EG-Baumusterprüfbescheinigung“ findet sich in der Regel „Benutzung von Gehörschutz“ (BGR/GUV-R 194 ).

 

5.1 Kapselgehörschützer

Man unterscheidet

Abb. 3 Kapselgehörschützer mit Kopfbügel

Abb. 4 Kapselgehörschützer mit Nackenbügel

Abb. 5 Kapselgehörschützer mit Universalbügel Kann mit Bügel auf dem Kopf, unter dem Kinn oder im Nacken benutzt werden.

Abb. 6 Kapselgehörschützer, die nur an einem dazu passenden Arbeitsschutzhelm montiert werden dürfen.

Abb. 7 Kapselgehörschützer mit pegelabhängiger Schalldämmung Laute Geräusche werden gedämmt. Leise Geräusche können elektronisch verstärkt werden, wobei die Sprachverständigung verbessert werden kann.

Abb. 8 Kapselgehörschützer mit Kommunikationseinrichtung Es gibt Gehörschützer zur Verständigung, z.B. über Sprechfunk.

Abb. 9 Kapselgehörschützer mit eingebautem Radiogerät Es werden nur Gehörschützer mit Pegelbegrenzung angeboten.

 

5.2 Gehörschutzstöpsel

Man unterscheidet Gehörschutzstöpsel zum einmaligen Gebrauch und Gehörschutzstöpsel zum mehrmaligen Gebrauch (wieder verwendbare Gehörschutzstöpsel).*

Beispiele
  fertig geformte vor Gebrauch zu formende
Gehörschutzstöpsel zum mehrmaligen Gebrauch  
Gehörschutzstöpsel zum einmaligen Gebrauch
Bügelstöpsel  
Stöpsel mit Verbindungsschnur

* Nähere Angaben und Liste geeigneter Gehörschützer siehe Regel "Benutzung von Gehörschutz" (BGR/GUV–R 194 ).

 

 

5.3 Otoplastiken

Otoplastiken sind im Ohr getragene Gehörschützer, die für den einzelnen Gehörgang individuell angefertigt werden.

Abb. 10 Otoplastiken

 

 

Webcode: M1447-7