BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

11 Lärm

Soweit sich bei einigen Lichtbogenschweißverfahren, z. B. bei Plasma- und Schutzgasverfahren, Lärm nicht vermeiden lässt, sind folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  1. Lärmquelle von den übrigen Arbeitsplätzen trennen, z. B. durch Abschirmungen.
  2. In Bereichen mit Beurteilungspegeln ab 80 dB (A):
    • Gehörschutz zur Verfügung stellen
    • Gehörvorsorgeuntersuchung nach Unfallverhütungsvorschrift "Arbeitsmedizinische Vorsorge" (BGV A 4) anbieten
  3. In Bereichen mit Beurteilungspegeln ab 85 dB (A):
    • Kennzeichnen des Lärmbereiches mit dem Gebotsschild "Gehörschutz benutzen" (Bild 11-1)
    • Nur mit Gehörschutz arbeiten
    • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen (BGV A4) sind durchzuführen

Einzelheiten enthält die BG-Information "Lärm am Arbeitsplatz in der Metall-Industrie" (BGI 688).

Bild 11-1: Gebotsschild

Bild 11-1: Gebotsschild "Gehörschutz benutzen"

 

Webcode: M1522-52