BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

5 Gefahren durch nachträgliche Veränderungen an Rostsystemen

Nachträgliche Veränderungen werden nicht selten ohne ausreichende Sachkunde durchgeführt. Sie können zu schweren Absturz-Unfällen führen, weil die Festigkeit des Rostsystems nicht mehr gegeben ist. Häufige Ursachen sind:

  • Schwächung der Statik generell bei Veränderungen, z. B. bei Ausschnitten wegen Durchleitungen oder Einbauten (Spaltmaße, Auflage, Versiegelung der Schnittkanten bei GFK bzw. Randstäbe bei Metall),
  • fehlende Stabilisierung von Ausschnitten durch Doppelklemmen oder besondere Maßnahmen,
  • mangelhafter Korrosionsschutz.

Bei nachträglichen Veränderungen ist der Hersteller der Rostsysteme zu beteiligen.

 

 

Webcode: M1515-7