BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Anhang 5:

Übersicht des Prüfumfangs und der sicherheitstechnischen Grenzwerte

Arbeitsmittel der Schutzklasse (SK) I II III
Besichtigen Häkchen Häkchen Häkchen
Messen des Schutzleiterwiderstandes Für Leitungen mit einem Bemessungsstrom ≤ 16 A
bis 5 m: ≤ 0,3 Ω,
 
je weitere
7,5 m: zusätzlich 0,1 Ω;
max. 1 Ω
 
Für Leitungen mit höheren Bemessungsströmen gilt der berechnete ohmsche Widerstandswert
Messen des Isolationswiderstandes ≥ 1 MΩ;
≥ 2 MΩ für den Nachweis der sicheren Trennung (z. B. Trafo);
≥ 0,3 MΩ bei Geräten mit Heizelementen
≥ 2 MΩ ≥ 0,25 MΩ
Messen des Schutzleiterstromes ≤ 3,5 mA
an leitfähigen Bauteilen mit PE-Verbindung.
 
1 mA/kW bis max. 10 mA bei Geräten mit Heizelementen P > 3,5 kW
Messen des Berührungsstromes ≤ 0,5 mA
an leitfähigen Bauteilen ohne PE-Verbindung
≤ 0,5 mA
an leitfähigen Bauteilen
Messen der Ausgangsspannung Leerlaufspannung an Ladegeräten, Netzteilen (ggf. PELV), Stromerzeugern, Kleinspannungserzeugern (SELV) usw.
Erproben Funktion von Sicherheitseinrichtungen und Funktionsprobe
Dokumentieren, Auswerten und Prüffrist festlegen

 

Webcode: M1492-16