BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

7 Dokumentation und Kennzeichnung

Das Ergebnis der Prüfung ist zu dokumentieren!

Zur Dokumentation der Prüfergebnisse ist die Aufzeichnung von Messwerten und Messverfahren sinnvoll. Durch ein längerfristiges Aufbewahren lassen sich Veränderungen des Zustandes der Arbeitsmittel darstellen und Prüffristen bestätigen oder korrigieren.

Die Dokumentation sollte mindestens folgende Informationen beinhalten:

  • Identifikation des Arbeitsmittels (Typ, Hersteller, u. Ä.),
  • Standort,
  • Datum und Umfang der Prüfung (Normengrundlage),
  • Prüfergebnis,
  • Prüffrist,
  • Prüfperson, Prüfteam (EuP),
  • verwendetes Prüf- und/oder Messgerät.
Beispiele für Prüfprotokolle: siehe Information "Wiederkehrende Prüfungen ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel - Praxistipps für den Prüfer" (BGI/GUV-I 5090),

Bestandteil der Dokumentation ist auch die Festlegung der Prüffrist, z. B. in Form des nächsten Prüftermins, durch die befähigte Person.

Der Nachweis dazu kann z. B. durch Registrierung in

  • einer Gerätekartei,
  • einem Prüfprotokoll,
  • einem Prüfbuch,
  • elektronischer Form

erbracht werden.

Um auch dem Benutzer die Mitwirkung bei der Überwachung der Prüffrist zu ermöglichen, ist die zusätzliche Dokumentation durch Aufbringen einer Plakette mit dem nächsten Prüftermin auf dem Arbeitsmittel sinnvoll. Gleichermaßen kann damit die Kategoriekennzeichnung K1/K2 nach "Auswahl und Betrieb ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nach Einsatzbedingungen" (BGI 600) erfolgen.

Neben der sichtbaren Kennzeichnung bieten am Prüfling angebrachte Transponder (RFID) die Auslesemöglichkeit aller zugeordneten Daten. Hier lassen sich auch die Prüfergebnisse hinterlegen.

Die Erfassung sämtlicher Prüflinge bringt gleichzeitig den Vorteil einer detaillierten Inventarisierung der ortsveränderlichen elektrischen Arbeitsmittel mit sich.

Die Dokumentation der Prüfergebnisse ist mindestens bis zur nächsten Prüfung aufzubewahren!

 

Beispiel für eine Prüfplakette

Bild 2: Beispiel für eine Prüfplakette

Beispiel für eine Prüfbanderole zur Befestigung an der Leitung

Bild 3: Beispiel für eine Prüfbanderole zur Befestigung an der Leitung

 

Webcode: M1492-9