BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Anhang 6

Glossar

Aerosole: Systeme aus Luft und darin fein verteilten kleinen festen (Stäube oder Rauche) oder flüssigen (Nebel) Teilchen.
Allergie: Bereitschaft eines Organismus, gegen einen als fremd erkannten Stoff mit einer Überreaktion des lmmunsystems zu antworten. Die Reaktion kann sofort oder auch verzögert einsetzen.
Antibiotikum: Substanz, die bereits in geringen Konzentrationen Mikroorganismen abtötet oder in ihrem Wachstum hemmt.
Art: Grundeinheit der Klassifikation von Organismen (siehe Taxonomie).
Bakterien: mikroskopisch kleine, einzellige Lebewesen, deren Chromosom nicht von einer Membran umhüllt ist, die also keinen echten Zellkern haben.
Desinfektion: Abtötung oder Inaktivierung von Mikroorganismen, so dass keine Gefährdung mehr von ihnen ausgeht. Bei der Desinfektion handelt es sich um eine Maßnahme zur gezielten Verminderung der Keimzahl, die normalerweise nicht zur Sterilität führt (siehe auch Sterilisation). Zur Desinfektion werden Chemikalien (Desinfektionsmittel) eingesetzt, oder auch physikalische Verfahren wie Behandlung in drucklos strömendem Dampf, Bestrahlung oder Hitze.
Elektrolyte: Verbindungen, die in wässriger Lösung in Ionen zerfallen.
Elektrolyt-haushalt: für den Ablauf vitaler Vorgänge ist ein definierter Elektrolytbestand des Organismus Voraussetzung. Die Regulation der Elektrolyte steht in engem Zusammenhang mit dem Wasserhaushalt.
Exposition: Einwirkung eines Stoffes oder einer Strahlung ausgesetzt sein. Grundvoraussetzung für die Beurteilung des Risikos eines biologischen Arbeitsstoffes sind Kenntnisse sowohl des Ausmaßes der Exposition als auch der Wirkungen. Ein sehr pathogener Mikroorganismus stellt daher auch bei E = null kein Risiko dar, hingegen kann ein wenig pathogener bei sehr hoher Exposition ein beträchtliches Risiko durch eine allergisierende Wirkung darstellen.
Hygiene: vorbeugende Maßnahmen für die Gesunderhaltung einzelner Menschen und Gruppen, um körperliche Erkrankungen fernzuhalten und Menschen und Gesellschaften so widerstandsfähig gegen die Entstehung körperlicher Erkrankungen zu machen.
Hefe: Pilze, die (auch) einzellig wachsen können. Die vegetative Vermehrung erfolgt durch Sprossung oder Spaltung.
Human-pathogen: krankheitserregend für den Menschen.
Infektion: Eindringen und Vermehrung von Fremdorganismen in biologische(n) Systeme(n).
Mikro-organismen:
1. Viren, Bakterien, mikroskopisch kleine ein- oder mehrzellige Algen oder Pilze oder mikroskopisch kleine tierische Mehrzeller (§ 3 Nr. 1 GenTSV).
 
2. Alle zellulären oder nichtzellulären mikrobiologischen Einheiten, die zur Vermehrung oder zur Weitergabe von genetischem Material fähig sind.
Nebel: Ein Gas, vor allem Luft, in dem kleine Flüssigkeitströpfchen schweben.
oral:
1. Durch den Mund.
 
2. Den Mund betreffend.
Pathogenität: Fähigkeit, eine Krankheit auszulösen
pathogen: krankheitserregend
Parasit: Lebewesen, die sich auf dem oder im Körper anderer Individuen (Wirte) vorübergehend oder dauernd aufhalten und sich auf deren Kosten ernähren.
Potenzial: prinzipielle Fähigkeit eines Agens, eine (toxische, sensibilisierende oder infektiöse) Wirkung auszulösen.
potenziell: möglich, denkbar
Pilze: Ein- bzw. mehrzellige Mikroorganismen mit echtem Zellkern (Eukaryonten) ohne die Fähigkeit zur Photosynthese und meist ohne aktive Fortbewegung.
Schimmel
(-pilze):
Trivialbezeichnung für eine uneinheitliche Gruppe von Pilzen, die deutlich sichtbar an meist unerwünschten Stellen wachsen, z.B. auf Lebensmitteln, Tapeten.
Sensibili-sierung: Erzeugen einer Überempfindlichkeit des Organismus (Allergie) gegen körperfremde Substanzen, z.B. Fremdeiweiße, Arzneimittel.
Species: Art, taxonomische Einheit
Spore: allgemeiner Begriff für eine Verbreitungs-, Überdauerungs- oder Vermehrungseinheit von Mikroorganismen.
Sterilisation: Entkeimung, Befreiung eines Materials von lebenden Mikroorganismen oder deren Ruhestadien.
Taxonomie: Lehre vom Einordnen, Benennen und Identifizieren von Organismen.
Toxin: Stoffwechselprodukte bzw. Giftstoffe, die von Mikroorganismen, Pflanzen oder Tieren produziert wurden.
Toxizität: Giftigkeit
toxisch: giftig
Virus, Viren: biologische Einheit aus Nukleinsäure und Proteinhülle, die sich nur in einer geeigneten Wirtszelle vermehren kann.


Webcode: M1518-50