BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern

Anhang 8

Vorschriften und Regeln

Nachstehend sind die insbesondere zu beachtenden einschlägigen Vorschriften und Regeln zusammengestellt.

  1. Gesetze/Verordnungen

    (Bezugsquelle: Buchhandel oder Carl Heymanns Verlag KG,
    Luxemburger Straße 449, 50939 Köln oder www.baua.de )

    Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit (Arbeitssicherheitsgesetz – ASiG)

    Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit (Arbeitsschutzgesetz – ArbschG)

    Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung – ArbStättV)

    Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (Baustellenverordnung – BauStVO)

    Verordnung für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Benutzung persönlicher Schutzausrüstung bei der Arbeit (PSA-Benutzungsverordnung – PSA-BV)

    Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen (Biostoffverordnung – BioStoffV)

    Verordnung zum Schutz vor gefährlichen Stoffen (Gefahrstoffverordnung – GefStoffV)


  2. Berufsgenossenschaftliche Vorschriften (BG-Vorschriften) für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

    (Bezugsquelle: BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Prävention Tiefbau,
    Landsberger Straße 309, 80687 München (www.bgbau.de ) oder
    Carl Heymanns Verlag KG, Luxemburger Straße 449, 50939 Köln oder
    Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften:
    www.arbeitssicherheit.de/servlet/PB/menu/1140076/index.html )

    Grundsätze der Prävention (BGV A 1)

  3. Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA), Berufsgenossenschaftliche Regeln (BG-Regeln) und Informationen (BG-Informationen) für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

    (Bezugsquelle: www.baua.de )

    TRBA 220 "Sicherheit und Gesundheit bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen in abwassertechnischen Anlagen" (identisch mit GUV 27.11 – Kooperationsmodell)
    TRBA 405 "Anwendung von Messverfahren für luftgetragene biologische Arbeitsstoffe"
    TRBA 460 "Einstufung von Pilzen in Risikogruppen"
    TRBA 462 "Einstufung von Viren in Risikogruppen"
    TRBA 464 "Einstufung von Parasiten in Risikogruppen"
    TRBA 466 "Einstufung von Bakterien in Risikogruppen"
    TRBA 500 "Allgemeine Hygienemaßnahmen: Mindestanforderungen"

    Beschluss 606 "Biologische Arbeitsstoffe mit sensibilisierender Wirkung"


    (Bezugsquelle: BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Prävention Tiefbau,
    Landsberger Straße 309, 80687 München (www.bgbau.de ) oder
    Carl Heymanns Verlag KG, Luxemburger Straße 449, 50939 Köln oder
    Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften:
    www.arbeitssicherheit.de/servlet/PB/menu/1140076/index.html )

    BG-Regeln – Einsatz von Schutzkleidungen (BGR 189)

    BG-Regeln – Benutzung von Atemschutzgeräten (BGR 190)

    BG-Regeln – Benutzung von Fuß- und Beinschutz (BGR 191)

    BG-Regeln – Benutzung von Augen- und Gesichtsschutz (BGR 192)

    BG-Regeln – Einsatz von Schutzhandschuhen (BGR 195)

    BG-Regeln – Benutzung von Hautschutz (BGR 197)


    (Bezugsquelle: Bundesverband der Unfallkassen, Fockensteinstraße 1, 81539 München oder www.unfallkassen.de )

    GUV 27.11 Regeln für Sicherheit und Gesundheitsschutz

    Umgang mit biologischen Arbeitsstoffen in abwassertechnischen Anlagen
    (identisch TRBA 220 – Kooperationsmodell)

    (Bezugsquelle: Carl Heymanns Verlag KG, Luxemburger Straße 449, 50939 Köln)

    Merkblätter Sichere Biotechnologie der Berufsgenossenschaft der chemischen Industrie, insbesondere B001 bis B010 (BGI 628 bis BGI 636)

    B005: Eingruppierung biologischer Agenzien: PARASITEN (BGI 632)

    B006: Eingruppierung biologischer Agenzien: BAKTERIEN (BGI 633)

    B007: Eingruppierung biologischer Agenzien: PILZE (BGI 634)

    BGI 504-26: Auswahlkriterien für die spezielle arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 26 "Atemschutzgeräte"

    (Bezugsquelle: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co., Postfach 304240, 10724 Berlin)

    BGIA-Arbeitsmappe. Messungen von Gefahrstoffen, Loseblattsammlung.

    Hrsg.: Berufsgenossenschaftliches Institut für Arbeitssicherheit – BGIA

    9400 Biologische Arbeitsstoffe

    9410 Probenahme von Bioaerosolen am Arbeitsplatz

    9411 Anwendung von Messverfahren für luftgetragene biologische Arbeitsstoffe

    9420 Verfahren zur Bestimmung der Schimmelpilzkonzentrationen in der Luft

  4. Normen

    CEN TC 162/WG3/N250 (Typ 5) und CEN TC 162/WG23/N277 (Typ 6)

    in Verbindung mit DIN EN 340 Schutzkleidung: allgemeine Anforderungen und
    Richtlinie 89/686/EWG-Kategorie III

    DIN EN 60335-2-69

    Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke – Teil 2-69: Besondere Anforderungen für Staub- und Wassersauger einschließlich kraftbetriebener Bürsten für industrielle und gewerbliche Zwecke (IEC 60335-2-69:2002, modifiziert)

  5. Weitere Literaturstellen

    W. Dott, G. Fischer, Th. Müller, R. Thißen und G.A. Wiesmüller. "Belastung der Arbeitnehmer bei Schimmelpilzsanierungsarbeiten in Innenräumen." Literaturstudie im Auftrag der Tiefbauberufsgenossenschaft. 2004.

    (Bezugsquelle: BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Prävention Tiefbau, Landsberger Straße 309, 80687 München www.bgbau.de )

    Leitfaden zur Vorbeugung, Untersuchung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzwachstum in Innenräumen ("Schimmelpilz-Leitfaden"). Erstellt durch die Innenraumlufthygienekommission des Umweltbundesamtes, Vorsitz: Dr. Bernd Seifert, Umweltbundesamt

    (Bezugsquelle: Umweltbundesamt, Berlin: www.umweltbundesamt.org/fpdf-l/2199.pdf )

    Schimmelpilze in Innenräumen – Nachweis, Bewertung, Qualitätsmanagement. Abgestimmtes Arbeitsergebnis des Arbeitskreises "Qualitätssicherung – Schimmelpilze in Innenräumen" am Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg. Bericht des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg vom 14.12.2001.

    (Bezugsquelle: Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg, Stuttgart)

 

Webcode: M1538-54