BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

1   Anwendungsbereich

Bei Arbeiten zur Kampfmittelräumung ist grundsätzlich zu unterscheiden zwischen

  • der Räumung von Zufallsfunden, z.B. "Bombenfunden" auf Baustellen durch die zuständigen staatlichen Dienststellen oder beauftragten Unternehmen,
    und
  • der gezielten präventiven Untersuchung und Beräumung kampfmittelbelasteter Flächen.

Diese BG-Information ist nur anzuwenden für die gezielte präventive Untersuchung und Beräumung kampfmittelbelasteter Flächen. Sie enthält eine Handlungsanleitung für den Unternehmer zur Gefährdungsbeurteilung und Festlegung von Schutzmaßnahmen für die dabei auszuführenden Tätigkeiten, d.h. Aufsuchen, Freilegen, Identifizieren, Bergen sowie die Bereitstellung zum Abtransport und Übergabe der Kampfmittel an den staatlichen Kampfmittelbeseitigungsdienst bzw. an entsprechend beauftragte Personen oder Unternehmen.

Abb.1: Abgrenzung des Anwendungsbereiches dieser BG-Information auf der Grundlage der Arbeitshilfen zur Kampfmittelräumung (AH-KMR) des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen und des Bundesministeriums der Verteidigung [1]

Die zu den vorstehend genannten Tätigkeiten getroffenen Regelungen des Anhangs 5 der BG-Regel "Zerlegen von Gegenständen mit Explosivstoff oder Vernichten von Explosivstoff oder Gegenständen mit Explosivstoff" (BGR 114), im Folgenden "Explosivstoff-Zerlege- oder Vernichteregeln" genannt, wurden in diese BG-Information integriert.

Der Anwendungsbereich dieser BG-Information endet mit der Übergabe der Kampfmittel an den staatlichen Kampfmittelbeseitigungsdienst bzw. an beauftragte Personen oder Unternehmen zur Entsorgung (siehe Abbildung 1).

Die DGUV Information 201-027 ist nicht anzuwenden bei Tätigkeiten mit biologischen Kampfstoffen.

  Zur Räumung von Zufallsfunden, zum Transport/Befördern, Entschärfen und Vernichten von Kampfmitteln siehe
  • Sprengstoffgesetz
  • Gefahrgutverordnung, Straße und Eisenbahn (GGVSE),
  • Anhang 5 der "Explosivstoff-Zerlege- oder Vernichteregeln" (BGR 114).


Webcode: M1496-3