BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern


7

Überwachung und Instandhaltung

7.1

Überwachung

7.1.1 Der Maschinen-/Anlagenführer hat Maschinen und Anlagen täglich auf augenfällige Mängel zu prüfen. Hierbei hat er die Funktionsbereitschaft der Sicherheitseinrichtungen und der sicherheitsrelevanten Stellteile zu kontrollieren.
  Sicherheitsrelevante Stellteile sind z.B. Handhebel mit Selbstrückstellung.

Sicherheitseinrichtungen sind z.B. Not-Befehlseinrichtungen (Not-Aus), Endschalter, Warneinrichtungen.
7.1.2 Bei Mängeln, die die Betriebssicherheit gefährden können, ist der Betrieb sofort zu unterbrechen. Mängel an Maschinen und Anlagen sind dem Aufsichtführenden unverzüglich mitzuteilen.
  Mängel, die die Betriebssicherheit gefährden können, sind z.B. Seilbeschädigungen, Materialrisse, Schlauchbeschädigungen oder Undichtigkeiten am Hydrauliksystem.


7.2

Instandhaltung

7.2.1 Vor Beginn von Instandhaltungsarbeiten ist sicherzustellen, dass die Maschine nicht unbefugt in Betrieb gesetzt werden kann.
  Sicherungen gegen unbefugtes Inbetriebsetzen sind z.B. Schlüsselschalter, Verriegelungen, Absteckeinrichtungen.
7.2.2 Zur Durchführung von Instandhaltungsmaßnahmen darf im Rohr Personal nur dann eingesetzt werden, wenn die "Zusätzlichen Bestimmungen für Bauarbeiten unter Tage" eingehalten sind.
  Siehe BG-Vorschrift "Bauarbeiten" (BGV C 22), Kap. VII.

 

 

 

Webcode: M1519-9