BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Anhang 5

Muster eines Prüfprotokolls für Arbeits- und Schutzgerüste

Prüfprotokoll für Arbeits- und Schutzgerüste
Gerüstersteller (ggf. Stempel)   Baustelle:___________________
    Auftraggeber:________________
    Befähigte Person:____________
Arbeitsgerüst (DIN EN 12811) als
Fassadengerüst   Raumgerüst   Fahrgerüst      
Schutzgerüst (DIN 4420) als
Fanggerüst   Dachfanggerüst   Schutzdach   Treppenturm
Sondergerüste ________________________________________
Lastklasse
2 (1,5 kN/m²)   3 (2,0 kN/m²)   4 (3,0 kN/m²)   _______ (kN/m²)

Die Summe der Verkehrslasten aller übereinander liegenden Gerüstlagen in einem Gerüstfeld darf den vorgenannten Wert nicht überschreiten.

Breitenklasse   W06   W09   W ___________
Nutzungsbeschränkung: _________________________
Gerüst durch befähigte Person des Gerüsterstellers geprüft

______________________________________________
Datum   Name/Unterschrift  
Vor der Benutzung ist das Gerüst durch den Gerüstbenutzer auf Betriebssicherheit zu prüfen.
Warnhinweise:

 

CHECKLISTE
  Überprüfung
in Ordnung
nicht zu-
treffend
ja
nein
Gerüstbauteile augenscheinlich unbeschädigt
Standsicherheit Tragfähigkeit der Aufstandsfläche
Fußspindel – Auszugslänge
Verstrebungen/Diagonalen
Längsriegel – in Fußpunkthöhe
Gitterträger – Aussteifungen
Verankerungen – nach Montageanweisung/Aufbau- und Verwendungsanleitung
Beläge Gerüstlagen – voll ausgelegt/Belagsicherung
Systembeläge – einschließlich Konsolenbelag
Eckausbildung – in voller Breite herumgeführt
Gerüstbohlen – Querschnitt, Auflagerung
Öffnungen – zwischen den Belägen
Arbeits- und Betriebs-
sicherheit
Seitenschutz – einschließlich Stirnseitenschutz
Wandabstand ≤ 0,30 m
innen liegender Seitenschutz
Aufstiege, Zugänge – Abstand ≤ 50 m
Treppenturm, Gerüsttreppe, Leitergang
Anlegeleiter ≤ 5 m
Schutzwand
Schutzdach
Verkehrssicherung – Beleuchtung
Fahrgerüste Fahrrollen
Ballast/Verbreiterungen
Kennzeichnung Gerüstkennzeichnung – an den Zugängen
Sperrung: Nicht fertig gestellte Bereiche abgegrenzt und Verbotszeichen "Zutritt für Unbefugte verboten" angebracht
Bemerkungen/
Hinweise:

 

Kennzeichnung am Gerüst nur anbringen, wenn keine Mängel vorhanden sind.

 

Webcode: M1467-16