BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

5 Ablegereife

Anschlag-Faserseile sind während des Gebrauchs auf augenfällige Mängel hin zu beobachten. Werden folgende Mängel festgestellt, die die Sicherheit beeinträchtigen, sind die Anschlag-Faserseile der weiteren Benutzung zu entziehen:

  1. Bei Naturfaserseilen (Ma, Ha)
    • Bruch einer Litze,
    • mechanische Beschädigungen, starker Verschleiß oder Auflockerungen,
    • Herausfallen von Fasermehl beim Aufdrehen des Seiles,
    • Schäden infolge feuchter Lagerung oder Einwirkung aggressiver Stoffe,
    • Garnbrüche in großer Zahl, z. B. mehr als 10 % der Gesamtgarnzahl im am stärksten beschädigten Querschnitt,
    • Lockerung der Spleiße.


  2. Bei Chemiefaserseilen (PA, PP, PES)
    • Bruch einer Litze,
    • Garnbrüche in großer Zahl, z. B. mehr als 10 % der Gesamtgarnzahl im am stärksten beschädigten Querschnitt,
    • starke Verformung infolge Wärme, z. B. durch innere oder äußere Reibung, Wärmestrahlung,
    • Lockerung der Spleiße,
    • Schäden infolge Einwirkung aggressiver Stoffe.

 

 

Webcode: M1512-7