BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Anhang 6a
Biozide Wirkstoffe

Stoffgruppe/
biozider Wirkstoff
antimikrobielle Wirkung Bemerkungen
Bakterien Pilze/Hefen
Formaldehyd-Depots      
O-Formale, z.B.
  • Benzylalkohol-mono(poly)hemiformal
  • 1,6-Dihydroxy-2,5-dioxahexan
++ (+) pH-neutral, gute Sofortwirkung
Harnstoffderivate, z.B.
  • 1,3-Bis(hydroxymethyl)harnstoff
+  
N-Formale und verwandte Verbindungen z.B.
  • 1,3,5-substituierte Hexahydrotriazine
  • 3,3‘-Methylen-bis(5-methyloxazolidin)
  • 5-Ethyl-3,7-dioxa-1-azabicyclo[3.3.0]-octan
  • 1,3-Dimethylol-5,5‘-dimethylhydantoin
++ (+) alkalische Stoffe, pH-Wert-Anhebung
Andere heterocyclische Verbindungen mit überwiegend bakterizider Wirkung      
1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on ++ +  
5-Chlor-2-methyl-2,3-dihydro-isothiazol-3-on (CMI)/2-Methyl-2,3-dihydro-isothiazol-3-on (MI) ++ + für Vorkonservierung nicht geeignet, schneller Abbau während des Einsatzes
Heterocyclische Verbindungen mit überwiegend fungizider Wirkung      
Pyridin-2-thiol-1-oxid, Na-Salz (Natrium-pyrithion) (+) ++ bildet farbigen Komplex mit Eisen
2-n-Octyl-2,3-dihydro-isothiazol-3-on (+) ++  
N-Butyl-1,2-benzisothiazol-3(2H)-on (+) ++  
2-(Methoxycarbonylamino)-benzimidazol (+) ++  
Phenoxyalkohole     hohe Einsatzkonzentration notwendig
2-Phenoxyethanol (+) (-)  
1-Phenoxy-2-propanol/
2-Phenoxy-1-propanol
(+) (-)  
Carbamate      
3-Iod-2-propinyl-butylcarbamat (+) ++ pH-neutral
Abbau bei pH > 9
Quaternäre Ammoniumverbindungen ++ + Deaktivierung durch anionische Emulgatoren, Einsatz meist nur in wasserlösl. KSS

ZEICHENERKLÄRUNG (antimikrobielle Wirkung): ++ sehr gut + gut (+) schwach – sehr schwach oder keine

 

 

Webcode: M1529-54