BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

15 Beleuchtung

15.1 Allgemein- und Sicherheitsbeleuchtung

15.1.1 Arbeitsplätze und Verkehrswege unter Tage dürfen von Versicherten nur betreten werden, wenn eine Allgemeinbeleuchtung und eine Sicherheitsbeleuchtung vorhanden sind. Die Sicherheitsbeleuchtung muß bei Ausfall der Allgemeinbeleuchtung selbsttätig und unverzüglich wirksam werden.

15.1.2 Abweichend von Abschnitt 15.1.1 ist eine Sicherheitsbeleuchtung nicht erforderlich, wenn jeder Versicherte eine elektrische Stollenleuchte benutzt.

15.1.3 Unter Tage ist die Verwendung von offenem Licht verboten.

15.2 Beleuchtungsstärke

15.2.1 Die mittlere Beleuchtungsstärke der Allgemeinbeleuchtung muß mindestens

  • bei Verkehrswegen 10 Lux,
  • bei Arbeitsplätzen, Abbau- und Ladestellen 60 Lux,
  • bei anderen Betriebsanlagen und stationären Einrichtungen 120 Lux

betragen.

Betriebsanlagen und stationäre Einrichtungen sind z. B. Trafostationen, elektrische Schalt- und Verteilerstationen, Kompressorstationen, Übergabestellen, Bahnhöfe, Kreuzungen und Einmündungen von Verkehrswegen.

15.2.2 Die mittlere Beleuchtungsstärke der Sicherheitsbeleuchtung muß mindestens

  • bei Flucht- und Rettungswegen 1 Lux, gemessen in 0,20 m Höhe über dem Boden,
  • bei Arbeitsplätzen und Vortriebsmaschinen 15 Lux

betragen.

15.3 Beleuchtungsdauer der Sicherheitsbeleuchtung

Die Sicherheitsbeleuchtung muß so ausgelegt sein, daß mindestens folgende Beleuchtungsdauer sichergestellt ist:

  • für Rettungswege: 1 Stunde,
  • für Vortriebsmaschinen: 10 Minuten,
  • für Arbeitsplätze mit besonderer Gefährdung, z. B. Trafostationen, Schaltanlagen: 1 Minute.

15.4 Reinigung der Leuchten

Die Leuchten sind in sauberem Zustand zu halten.


Webcode: M1479-58