BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Glasbearbeitung Glasverarbeitung

Icon: Baustein

Schleifen von Glas

Gefährdungen

  • Es bestehen die Gefahren von Schnittverletzungen und von wegfliegenden Glassplittern getroffen zu werden.

Schutzmaßnahmen

  • Bei der Handhabung von Glas griffige, schnitthemmende Handschuhe benutzen.
  • Zur Bearbeitung von Glasoberflächen nur quarzfreie Stoffe verwenden.
  • Maschinelles Bearbeiten, z. B. Bohren, Schleifen oder Polieren, von Glas nur im Nassverfahren durchführen.
  • Hand-Nassschleifmaschinen nur mit der Schutzmaßnahme Schutzkleinspannung oder Schutztrennung betreiben.
  • Am Arbeitsplatz (z. B. Boden und Bearbeitungstisch) anfallenden Glasbruch, Glassplitter und -reste umgehend beseitigen. Arbeitsplatz stets sauber halten.
  • Glasbruch und Glasreste in stich- und schnittfesten Behältern, z. B. Metallcontainern, sammeln.
  • Beim Entfernen von Glasresten und -splittern zusätzlich eine Schutzbrille tragen.
  • Lärmbereiche kennzeichnen, Gehörschutz benutzen.

Bohren von Glas

Arbeitsmedizinische Vorsorge

  • Arbeitsmedizinische Vorsorge nach Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung veranlassen (Pflichtvorsorge) oder anbieten (Angebotsvorsorge). Hierzu Beratung durch den Betriebsarzt.
Weitere Informationen:
Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge
BGV A1/DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention
DGUV Regel 112-194 Benutzung von Gehörschutz
DGUV Regel 112-195 Benutzung von Schutzhandschuhen

07/2015

 

 

Webcode: M1376-50


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?

Die Bausteine auf dem Smartphone oder Tablet-PC

Ausgabe 2016

Infos hier