BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Betontrennmittel

Icon: Baustein

Aufsprüchen eines Betontrennmittels

Gefährdungen

  • Einatmen von Betontrennmitteln kann zu Gesundheitsschäden führen.
  • Hautkontakt führt zu Reizungen und Entzündungen.

Allgemeines

  • Als Betontrennmittel werden folgende Produkte angeboten: Mineralöle, Pflanzenöle, Emulsionen, Wachse, Pasten.

Schutzmaßnahmen

  • Es ist eine Betriebsanweisung zu erstellen. Auswahlhilfen werden im Gefahrstoffinformationssystem (WINGIS) der BG BAU online angeboten.
  • Betontrennmittel dünn und sparsam auftragen. Beim Aufsprühen Verlängerungsrohr verwenden, um das Einatmen von Sprühnebeln zu begrenzen.
  • Zündquellen fernhalten, offene Flammen vermeiden.
  • Vorratsmenge am Arbeitsplatz auf Schichtbedarf beschränken.
  • Gefäße geschlossen halten.
  • Beim Verarbeiten in Räumen, Lüftungsmaßnahmen durchführen (Fenster und Türen öffnen).
Produkt-Code für Betontrennmittel
BTM 05 Emulsionen, kennzeichnungsfrei
BTM 10 kennzeichnungsfrei
BTM 15 Emulsionen, konservierungsmittelhaltig
BTM 20 dünnflüssig
BTM 30 entaromatisiert
BTM 40 aromatenarm
BTM 50 entzündbar, entaromatisiert
BTM 60 entzündbar, aromatenarm
BTM 70 leicht entzündbar
  • Bei lösemittelhaltigen Produkten Atemschutz mit Kombinationsfilter A2-P2 benutzen, wenn Lüftungsmaßnahmen nicht ausreichen und Trennmitteldämpfe und -nebel eingeatmet werden können. Bei lösemittelfreien Produkten Partikelfilter P2 bzw. FFP2 benutzen (bei Spritzverfahren).
  • Unbedeckte Körperteile mit fettfreier Hautschutzsalbe eincremen.
  • Geeignete Körperschutzmittel benutzen, z. B. Gesichtsschutz, Schutzbrille, Schutzhandschuhe aus Nitril oder Buthylkautschuk.
  • Bei Spritzern in die Augen sofort mit viel Wasser spülen und umgehend den Augenarzt aufsuchen.

Arbeitsmedizinische Vorsorge

  • Arbeitsmedizinische Vorsorge nach Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung veranlassen (Pflichtvorsorge) oder anbieten (Angebotsvorsorge). Hierzu Beratung durch den Betriebsarzt.
Weitere Informationen:
Gefahrstoffverordnung
Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge
BGV A1/DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention
Technische Regeln für Gefahrstoffe
DGUV Regel 112-190 Benutzung von Atemschutzgeräten
DGUV Regel 112-195 Benutzung von Schutzhandschuhen
DGUV Information 212-007 Chemikalienschutzhandschuhe

07/2017

 

 

Webcode: M1321-50


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?

Die Bausteine auf dem Smartphone oder Tablet-PC

Ausgabe 2016

Infos hier