BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Kraftbetriebene Scheren

Icon: Baustein

 

Kraftbetriebene Scheren

Gefährdungen

  • Beim Umgang mit Scheren können Schnitte oder Quetschungen insbesondere im Bereich der Hände auftreten.

Schutzmaßnahmen

  • Zulässige Schnittleistung beachten, verschlissene Messer austauschen.
  • Geeignete Blechhebezeuge verwenden.
  • Bei der Handhabung von Blechen schnittfeste Schutzhandschuhe tragen.

Zusätzliche Hinweise

Tafelscheren

  • Schnittlinie sowie Stempeloder Balkenniederhalter auf ganzer Länge durch Schutzleiste oder Schutzgitter abdecken Nummer 1.
  • Hub der Niederhalter so gering wie möglich einstellen und der jeweils zu schneidenden Materialdicke anpassen Nummer 2.
  • Unter dem Tisch liegende Hebel und Gestänge gegen unbeabsichtigtes Betätigen und Einrücken sichern.
  • Nur abgedeckte Fußschalter anschließen bzw. verwenden.
  • Auf ordnungsgemäße Funktion der Nachschlagsicherung achten.
  • Bei unumgänglichen Arbeiten an oder von der Rückseite auch hier entsprechende Schutzvorrichtung anbringen. Gefahrenbereiche absperren und Einrückhebel festlegen oder Maschine ausschalten.
  • Umrüst- und Reparatur arbeiten niemals an laufender Maschine durchführen. Einrückhebel festlegen oder Auslöseschalter sichern.
  • Beleuchtung der gesamten Schnittlinie.
  • Vermeidung des Herunterfallens der Bleche auf der Rückseite (Lärmschutz).

Rundscheren

Rundscheren

  • Kraftbetriebene Rundscheren an der Einlaufseite des Obermessers mit Fingerabweiser ausrüsten Nummer 3.

Universalscheren

Universalscheren

  • Werden beim Auslösen des Schneidevorgangs mehrere Werkzeuge gleichzeitig betätigt, sind die nicht benutzten Werkzeuge gegen unbeabsichtigtes Hineingreifen zu sichern Nummer 4.
  • Lange Werkstücke unterstützen.

Beschäftigungsbeschränkungen

  • Jugendliche über 15 Jahre dürfen nur unter Aufsicht eines Fachkundigen und wenn es die Berufsausbildung erfordert an kraftbetriebenen Scheren arbeiten.
  • Jugendliche unter 15 Jahre dürfen nicht an diesen Maschinen beschäftigt werden.
Weitere Informationen:
Betriebssicherheitsverordnung
DGUV Regel 100-500 Betreiben von Arbeitsmitteln
DGUV Information 209-019 Sicherheit bei der Blechverarbeitung
DIN EN 13985

07/2015

 

 

Webcode: M1339-50


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?

Die Bausteine auf dem Smartphone oder Tablet-PC

Ausgabe 2016

Infos hier