BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Bauaufzüge mit Personenbeförderung

Icon: Baustein

Gefährdungen

  • Fehlende Sicherungsmaßnahmen bei der Montage bzw. Demontage des Aufzuges sowie mangelhafte Absturzsicherung an den hochgelegenen Ladestellen können zu Absturzunfällen führen.
  • Außerdem kann es zu Verletzungen durch herabfallende Gegenstände kommen oder zu Stolper-, Rutsch- und Sturzunfällen bei mangelhaften Übergängen an den Ladestellen.

Zusätzliche Hinweise zur Aufstellung

  • Aufzugsanlagen auf tragfähigem Untergrund aufstellen.
  • Auf- und Abbau nur unter Beachtung der Betriebsanleitung. Dort ist die Montageart, die Montagereihenfolge und die Sicherungsmaßnahmen für die Monteure beschrieben, z. B. wie sich diese gegen Absturz sichern und in welchen Abständen der Mast an festen Gebäudeteilen zu verankern ist Nummer 1.

Zusätzliche Hinweise zum Betrieb

  • An den Haltestellen sichere Übergänge vorsehen Nummer 2.
  • Elektrisch betriebene Aufzugsanlage nur über besonderen Speisepunkt mit Schutzmaßnahme anschließen, z. B. Baustromverteiler mit FI-Schutzeinrichtung.
  • Bei Gefahr durch herabfallende Gegenstände den unteren Zugang mit Schutzdach sichern.
  • Zugänge zum Antrieb der Aufzugsanlage verschlossen halten.
  • Die Bedienung eines Bauaufzuges zur Personenbeförderung erfolgt durch eine unterwiesene und beauftragte Person, die z. B. auch in der Lage sein muss, im Bedarfsfall den Notablass in der Kabine betätigen zu können und die außerdem die Aufzugsanlage regelmäßig auf augenscheinliche Mängel überprüft.
  • Fahrkorb nicht überlasten.
  • Lasten im Fahrkorb gegen Umstürzen oder Abrollen sichern.

Prüfungen

  • Aufzugsanlagen sind überwachungsbedüftige Anlagen nach Betriebssicherheitsverordnung.
  • Wiederkehrende Prüfungen sind von zugelassenen Überwachungsstellen durchzuführen.
  • Prüfergebnis ins Prüfbuch eintragen lassen. Prüfbuch an der Einsatzstelle zur Einsicht bereithalten.
  • Prüfungen sind erforderlich vor der ersten Inbetriebnahme sowie wiederkehrend alle 2 Jahre durch eine zugelassene Überwachungsstelle.
  • Zusätzlich sind nach Betriebssicherheitsverordnung entsprechende Zwischenprüfungen durchzuführen.
  • Prüfungen nach jeder Montage auf einer neuen Baustelle durch eine "zur Prüfung befähigte Person" (z. B. Sachkundigen).
Weitere Informationen:
Betriebssicherheitsverordnung

07/2015

 

 

Webcode: M533-50


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?

Die Bausteine auf dem Smartphone oder Tablet-PC

Ausgabe 2016

Infos hier