BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Fanggerüste

Icon: Baustein

Fanggerüst

Fanggerüst

Fanggerüst

Gefährdungen

  • Falsch dimensionierte oder unvollständig aufgebaute Fanggerüste sowie fehlende Sicherungsmaßnahmen bei der Montage können zu Absturzunfällen führen.

Allgemeines

  • Wenn aus arbeitstechnischen Gründen, z. B. Arbeiten an der Absturzkante einer Fläche mit nicht mehr als 22,5° Neigung, kein Seitenschutz verwendet werden kann, müssen stattdessen z. B. Fanggerüste angebracht werden, die ein Auffangen abstürzender Personen gewährleisten.

Fanggerüst

Fanggerüst

Bohlenbreite Absturzhöhe Größte zulässige Stützweite (m)
cm m für doppelt gelegte Bretter oder Bohlen mit einer Dicke von für einfach gelegte Bretter oder Bohlen mit einer Dicke von
3,5 cm 4,0 cm 4,5 cm 5,0 cm 3,5 cm 4,0 cm 4,5 cm 5,0 cm
20 1,0 1,5 1,8 2,1 2,6 1,1 1,2 1,4
1,5 1,3 1,6 1,9 2,2 1,0 1,1 1,3
2,0 1,2 1,5 1,7 2,0 1,0 1,2
24 1,0 1,7 2,1 2,5 2,7 1,0 1,2 1,4 1,6
1,5 1,5 1,8 2,2 2,5 1,1 1,2 1,4
2,0 1,4 1,6 2,0 2,2 1,0 1,2 1,3
28 1,0 1,9 2,0 2,7 2,7 1,1 1,3 1,5 1,7
1,5 1,7 1,9 2,5 2,7 1,0 1,2 1,4 1,6
2,0 1,5 1,8 2,2 2,5 1,0 1,1 1,3 1,4

Schutzmaßnahmen

  • Bei der Anwendung von Fanggerüsten ist u.a. folgendes zu beachten:
    • zur Reduzierung der Gefährdung den Höhenunterschied zwischen Absturzkante und Gerüstbelag möglichst minimieren,
    • der max. Höhenunterschied zwischen Absturzkante und Gerüstbelag darf bei Fanggerüsten mit einer Breite der Fanglage von mind. 0,90 m nicht mehr als 2,00 m betragen.
Weitere Informationen:
Betriebssicherheitsverordnung
DGUV Vorschrift 38 Bauarbeiten
TRBS 2121 Teil 1 Gefährdung von Personen durch Absturz. B.reitstellung und Benutzung von Gerüsten
DGUV Information 201-011 Handlungsanleitung für den Umgang mit Arbeits- und Schutzgerüsten
DIN 4420-1
DIN EN 12811-1

07/2015

 

 

Webcode: M1244-50


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?

Die Bausteine auf dem Smartphone oder Tablet-PC

Ausgabe 2016

Infos hier