BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern


4   Welche Auswirkungen haben Epoxidharze auf die Gesundheit?

Kontakt mit nicht ausgehärteten Epoxidharzen kann zu einer Schädigung der Gesundheit führen. Am häufigsten geschieht dies durch Hautkontakt, der oft zu Hautreizungen und Ekzemen führt. Durch das Einatmen von Produktdämpfen können das Atemsystem und andere Körperorgane geschädigt werden.


4.1 Schädigung durch Hautkontakt

Die ersten Symptome, die im Falle eines Hautkontaktes auftreten, können Hautrötungen, Jucken und Schmerzen sein. Härter können zudem die Haut verätzen.
Epoxidharze, Härter und Reaktivverdünner können Hautallergien (Ekzeme) verursachen. Während es bei einigen Beschäftigten sehr schnell zu einer allergischen Reaktion kommen kann (innerhalb von Tagen oder Wochen), treten bei anderen erst nach einer langen Expositionszeit Symptome auf. Wieder andere Personen zeigen überhaupt keine allergische Reaktion.

Meistens tritt das allergische Ekzem an Händen, Unterarmen und Beinen auf. Manchmal ist auch das Gesicht betroffen. Hat sich erst einmal eine Epoxidharz-Allergie entwickelt, führt jeder weitere Kontakt mit Epoxidharzen zu immer stärker werdenden allergischen Reaktionen. In diesem Fall kann der Gesundheitszustand des Betroffenen nur verbessert werden, wenn jeglicher Kontakt mit Epoxidharz-Produkten vermieden wird. Dies bedeutet oftmals, dass der Betroffene den Beruf wechseln oder eine andere Tätigkeit übernehmen muss.

Handekzem durch Epoxidharze


Wenn eine Epoxidharzallergie besteht, darf der Betroffene nie wieder mit solchen Produkten arbeiten!


Hautreizung/Verätzung am Unterschenkel durch
mit Härter verschmutzte Arbeitshose


4.2 Schädigung durch Einatmen

Dämpfe (z.B. flüchtige Härter) können Reizungen der Atemwege und der Augen hervorrufen. In einigen Fällen können die Atemwege von einer Allergie betroffen sein. Die Allergie kann sich durch asthmaähnliche Symptome äußern.

Die Lösemittel in Epoxidharz-Produkten können durch Einatmen und/oder Hautkontakt ins Blut oder ins Gehirn gelangen. Dies kann zu Schwindelgefühl, Brechreiz und anderen gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

 

 

Webcode: M331-6


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?

Neue bzw. überarbeitete Medien:

Medienkatalog 2017