BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern


Baustelleneinrichtung 14.2

Schwarz-Weiß-Trennung (z.B. Einkammerschleuse) 14.2.1
Schwarz-Weiß-Trennung bestehend aus einem Bereich für kontaminierte Arbeitskleidung und Schutzausrüstung nach § 3 Abs. 1 Arbeitsstättenverordnung in Verbindung mit den Arbeitsstättenrichtlinien ASR 34/1-5.
Auf den vom Auftraggeber ausgewiesenen Flächen errichten
. . . . . . . . . Wochen vorbehalten und wieder entfernen.
Pauschal . . . . . . . . .

Schwarz-Weiß/Trennung vorhalten 14.2.2
Schwarz-Weiß/Trennung der Pos. ......über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . . . . . .Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schwarz-Weiß-Anlage 14.2.3
Schwarz-Weiß-Anlage bestehend aus
  • Weißbereich zum Ablegen, Aufbewahren und späterem Wiederanlegen der Straßenkleidung und für Arbeitspausen, nach § 3 Abs. 1 Arbeitsstättenverordnung in Verbindung mit den Arbeitsstättenrichtlinien ASR 29/1-4 und 34/1-5.
  • Toiletten- und Waschanlage
  • Duschanlage
  • Schwarzbereich für kontaminierte Arbeitskleidung und Schutzausrüstung nach § 3 Abs. 1 Arbeitsstättenverordnung in Verbindung mit den Arbeitsstättenrichtlinien ASR 34/1-5.
für ........ Personen auf den vom Auftraggeber ausgewiesenen Flächen anliefern einschließlich der notwendigen Installation errichten, ............... Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Die erforderlichen Verbindungsleitungen zwischen Schwarz-Weiß-Anlage und Abwasserbehälter bzw. Abwasser-Einleitungsstelle der Pos. ..... sind im Preis enthalten.
Pauschal . . . . . . . . .

Schwarz-Weiß-Anlage vorhalten 14.2.4
Schwarz-Weiß-Anlage der Pos. ......über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schwarz-Weiß-Anlage betreiben 14.2.5
Schwarz-Weiß-Anlage der Pos ...... über die vereinbarte Vorhaltezeit betreiben.
. . . . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Stiefelwaschanlage 14.2.6
Stiefelwaschanlage mit je einem Waschplatz für 5 Personen vor dem Zugang zum Schwarzbereich der Schwarz-Weiß-Anlage errichten, ...... Wochen vorhalten und wieder entfernen.

Die erforderlichen Verbindungsleitungen sind frostsicher/nicht frostsicher (Nichtzutreffendes streichen) zu verlegen und im Preis enthalten. Werden Reinigungswannen verwendet, sind diese arbeitstäglich zu säubern; die Reinigungsflüssigkeit ist mindestens arbeitstäglich zu erneuern.
Pauschal . . . . . . . . .

Stiefelwaschanlage vorhalten 14.2.7
Stiefelwaschanlage der Pos. ...... über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Stiefelwaschanlage betreiben 14.2.8
Stiefelwaschanlage der Pos. ...... über die vereinbarte Vorhaltezeit betreiben.
. . . . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Trockenraum für persönliche Schutzausrüstungen und Geräte 14.2.9
Raum zum Trocknen der persönlichen Schutzausrüstung (z.B. Masken, Schutzanzüge) für ...... Personen und auf den vom Auftraggeber ausgewiesenen Flächen einschließlich der notwenigen Installationen und der Zugänge errichten, ...... Wochen vorhalten, arbeitstäglich reinigen und wieder entfernen.
Pauschal . . . . . . . . .

Waschplatz für Arbeitsgeräte und Werkzeuge 14.2.10
Waschplatz für Arbeitsgeräte und Werkzeuge als Bodenplatte, wasserundurchlässig, bestehend aus
  • Stahl
  • Beton
  • PE/HD Folie, Dicke ........ mm, einschließlich Unterbau,
  • ........................................................
    (Nichtzutreffendes streichen)
Größe .......... m x ......... m
(vom Bieter einzutragen)

mit Spritzschutz, wasserundurchlässig, bestehend aus
  • PE/HD Folie, Dicke ........ mm, einschließlich Tragkonstruktion
  • ............................................................
    (nicht zutreffendes streichen)
Größe ......... m x ......... m
(vom Bieter einzutragen)

mit Schlammfang sowie aller für den Betrieb erforderlichen Installationen errichten, ...... Wochen einschließlich der erforderlichen Ergänzung bzw. Entsorgung der Reinigungsflüssigkeit vorhalten und wieder entfernen.

Der Waschplatz ist so zu gestalten, dass die benutzte Reinigungsflüssigkeit gesammelt werden kann. Die erforderlichen Verbindungsleitungen sind frostsicher/nicht frostsicher (nicht zutreffendes streichen) zu verlegen und im Preis enthalten. Der Waschplatz ist nach jedem Waschgang so zu reinigen, dass eine Verschleppung von kontaminiertem Material ausgeschlossen ist.
Pauschal . . . . . . . . .

Waschplatz vorhalten 14.2.11
Waschplatz der Pos. ...... über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Übergabestation für kontaminierte Materialien 14.2.12
Übergabestation für kontaminierte Materialien innerhalb des Schwarzbereiches nach den Vorgaben des Auftraggebers zum Materialumschlag aus dem Schwarzbereich in den Weißbereichen errichten, ......... Wochen vorhalten und wieder entfernen.

Ausführung und Ausstattung:

...............................................................

..............................................................
(vom Bieter einzusetzen)

Pauschal . . . . . . . . .

Übergabestation für kontaminierte Materialien vorhalten 14.2.13
Übergabestation für kontaminierte Materialien der Pos. ....... über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Tragkonstruktion für Raumabschottung 14.2.14
Tragkonstruktion für staubdichte Raumabschottungen der Arbeitsbereiche als
  • Wände
  • Zwischendecken
  • Verbindungsgänge
  • ..................................................
    (Nichtzutreffendes streichen)

Länge von .........m bis .......... m
Breite von ..........m bis ..........m
Höhe von ...........m bis ..........m

aus
  • Kanthölzern, Mindestquerschnitt ...... cm x ....... cm
  • Dachlatten
  • .................................................
    (Nichtzutreffendes streichen)
befestigt durch
  • ............Verkeilen
  • ............ Dübel und Schraubverbindung
  • ...................................................
    (Nichtzutreffendes streichen)

    errichten und wieder entfernen.
. . . . . m2 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bekleidungen der Tragkonstruktion 14.2.15
Bekleidung der Tragkonstruktion, bestehend aus
  • PE-Folie; ...... mm dick, Stöße mindestens 0,30 m überlappt
  • beschichtete Spanplatten
  • ........................................
    (nicht zutreffendes streichen)
Ausführung befestigt/aufgelegt
  • an der Tragkonstruktion der Pos. ........
  • auf Fußböden
  • an Decken
  • ............................................
    (Nichtzutreffendes streichen)
dicht abdichten einschließlich Verkleben der Folien- und Plattenstöße mit Industrie-Klebeband, aufbringen und wieder entfernen.
. . . . . m2 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Durchgänge, Fenster, Türen 14.2.16
Durchgang in Bekleidung der Pos. . . . . ,
Abdeckungen von Fenstern, Türen, bestehend aus
  • ... m überlappen der PE-Folie ....... mm dick
  • staubdichten Reißverschluß
  • ............................................
    (Nichtzutreffendes streichen)
Abmessungen:     Breite .......... m
  Höhe: .......... m
herstellen.
. . . . . Stück . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bekleidungen der Tragkonstruktion abfahren 14.2.17
Bekleidung der Pos. ......... zur Sammelstelle
  • ...............................(Bezeichnung/Ort)
    (vom Auftraggeber einzutragen)
  • ...............................(Bezeichnung/Ort)
    (vom Bieter einzutragen)
abfahren. Die Entsorgungsgebühren werden auf Nachweis vergütet.
. . . . . m3 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Unterdruckhaltung 14.2.18
Unterdruckhaltung für einen Unterdruck von mindestens ........ Pa (vom Auftraggeber vorzugeben) in einem Abschottungsraum von ..... m3, bestehend aus
  • Unterdruckhaltegerät
  • ........ m Schlauchleitungen mit allen erforderlichen Verbindungsmitteln
  • Unterdruckkontrollgerät mit optischer oder akustischer Warneinrichtung
errichten, ........ Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . Stück . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Unterdruckhaltung vorhalten 14.2.19
Unterdruckhaltung der Pos. ......... über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Absauganlagen 14.2.20
Absauganlage, bestehend aus

Ventilator, für .............. Luftwechsel pro/Std. (vom Auftraggeber vorzugeben) ausgelegt.
  • ca. ......... m Absaugleitung DN .......... mm,
    mit schwenkbarem Bogen zur Ableitung des Luftstromes mit der Windrichtung
errichten, ......... Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . Stück . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Absauganlagen vorhalten 14.2.21
Absauganlage der Pos. ....... über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Absauganlagen betreiben 14.2.22
Absauganlage der Pos. .......... betreiben.
. . . . . Stunden . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abluftreinigungsanlage 14.2.23
Anlage zur Reinigung der Abluft aus der Absauganlage nach Angaben des Auftraggebers errichten, ...... Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . Stück . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abluftreinigungsanlage vorhalten 14.2.24
Abluftreinigungsanlage der Pos. .......... über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abluftreinigungsanlage betreiben 14.2.25
Abluftreinigungsanlage der Pos. .......... betreiben. Austausch, Regeneration oder Entsorgung der Filter werden auf Nachweis vergütet.
. . . . . Stunden . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Warntafeln 14.2.26
Warntafeln nach den Angaben des Auftraggebers aufstellen, für die Dauer der Bauzeit vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . Stück . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schlussreinigung der Arbeitsgeräte und Maschinen 14.2.27
Schlussreinigung der eingesetzten Arbeitsgeräte, Werkzeuge und Einrichtungen durchführen.
Pauschal . . . . . . . . .

 

 

Webcode: M111-91