BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen 13.1
1. Die Arbeiten sind unter Beachtung des Anhangs III Nr. 2.4 der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV ) und der Technischen Regeln für Gefahrstoffe TRGS 519 "Asbest; Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten" durchzuführen, wobei insbesondere die folgenden Punkte zu beachten sind:
  - Gefährdungsbeurteilung des Unternehmers,
  - Zulassung bei Abbruch- und Sanierungsarbeiten an schwach gebundenen Produkten,
  - Betriebsanweisung,
  - Arbeitsplan,
  - Sachkunde des Führungspersonals (Vorlage des Sachkundenachweises),
  - Mitteilung an die zuständigen Arbeitschutzbehörden und zuständige BG,
  - Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen,
  - Anforderungen an Maschinen und Geräte (Vorlage von Prüfnachweisen bei den eingesetzten lufttechnischen Anlagen),
  - Verwendung von persönlichen Schutzausrüstungen.
2. Vergibt der Auftragnehmer die gesamte Leistung oder Teile davon an einen oder mehrere Nachunternehmer, hat er dafür zu sorgen, dass die Bestimmungen dieses Vertrages (Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Leistungspositionen) auch Bestandteil des oder der Nachunternehmerverträge werden (siehe auch GefStoffV § 17 Abs. 1 ).

 

 

Webcode: M111-120