BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Baustelleneinrichtung 12.2

Schwarz-Weiß-Anlage 12.2.1
Schwarz-Weiß-Anlage (drei miteinander verbundene Raumzellen)
bestehend aus
- Weißbereich zum Ablegen, Aufbewahren und späteren Wiederanlegen der Straßenkleidung und für Arbeitspausen, nach § 3 Abs. 1 Arbeitsstättenverordnung in Verbindung mit den Arbeitsstättenrichtlinien ASR 29/1-4 und 34/1-5,
- Nassbereich mit Toiletten, Dusch- und Waschanlagen nach §3 Abs. 1 Arbeitsstättenverordnung in Verbindung mit den Arbeitsstättenrichtlinien ASR 35/1-4,
- Schwarzbereich für kontaminierte Arbeitskleidung und Schutzausrüstung nach § 3 Abs. 1 Arbeitsstättenverordnung in Verbindung mit den Arbeitsstättenrichtlinien ASR 34/1-5,
für ........... Personen auf den vom Auftraggeber ausgewiesenen Flächen einschließlich der notwendigen Installation errichten, . . . . Wochen vorhalten, arbeitstäglich reinigen und wieder entfernen.
Die erforderlichen Verbindungsleitungen zwischen Schwarz-Weiß-Anlage (kontaminiertes Wasser) und Abwasserbehälter der Pos. . . . sind im Preis enthalten.
Pauschal   . . . . . . . . .

Schwarz-Weiß-Anlage vorhalten 12.2.2
Schwarz-Weiß-Anlage der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abwasserbehälter 12.2.3
(z.B. für Schwarz-Weiß-Anlage, Wäschewasch- und Trockenraum)
Abwasserbehälter für die Schwarz-Weiß-Anlage frostsicher/nicht frostsicher (Nichtzutreffendes streichen) aufstellen, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Die Größe des Behälters ist so auszulegen, dass das anfallende Abwasser für einen Zeitraum von mindestens..... Tagen aufgenommen werden kann.
Pauschal . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abwasserbehälter vorhalten 12.2.4
Abwasserbehälter der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten

Abwasserentsorgung 12.2.5
Abwasser zur Sammelstelle
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Bezeichnung/Ort)
(vom Auftraggeber/Bieter einzutragen-Nichtzutreffendes streichen)
mit Tankwagen abfahren. Die Gebühren der Sammelstelle werden auf Nachweis vergütet.
. . . . . m3 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abwasserreinigungsanlage 12.2.6
Abwasserreinigungsanlage für die Reinigung des kontaminierten Wassers frostsicher/nicht frostsicher (Nichtzutreffendes streichen) errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen. Die Kapazität ist für die Menge des zu erwartenden Abwassers auszulegen.
Die Anlage ist so zu erstellen, dass die Auflagen der Wasserwirtschaftsbehörden erfüllt werden. Im Preis ist die Verbindung zur Vorflut enthalten.
Pauschal . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abwasserreinigungsanlage vorhalten 12.2.7
Abwasserreinigungsanlage der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Reinigungseinrichtung für Chemikalien-Vollschutzanzüge 12.2.8
Reinigungseinrichtung zur Dekontamination von Chemikalien-Vollschutzanzügen von . . . . . Personen errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen. Die Reinigungsanlage muss mit dem Schwarzbereich verbunden sein und eine Grundfläche von mindestens 1,50 m x 1,50 m (Einzeldusche) haben.
Die erforderlichen Verbindungsleitungen zwischen der Reinigungsanlage und dem Abwasserbehälter der Pos. . . . . sind frostsicher/nicht frostsicher (Nichtzutreffendes streichen) zu verlegen und im Preis enthalten. Die belastete Reinigungsflüssigkeit ist auf den Entsorgungswegen der Pos. . . . . zu beseitigen..
Pauschal . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Reinigungseinrichtung für Chemikalien-Vollschutzanzüge vorhalten 12.2.9
Reinigungseinrichtung zur Dekontamination von Chemikalien-Vollschutzanzügen der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Stiefelwechselraum 12.2.10
Stiefelwechselraum mit Sitzbank zum An- bzw. Ausziehen und Regalen zum Lagern gebrauchter Stiefel vor dem Zugang zum Schwarzbereich der Schwarz-Weiß-Anlage errichten, . . . . Wochen vorhalten, arbeitstäglich reinigen und wieder entfernen.
Pauschal . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Stiefelwechselraum vorhalten 12.2.11
Stiefelwechselraum der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Stiefelwaschanlage 12.2.12
Stiefelwaschanlage mit je einem Waschplatz für fünf Personen vor dem Zugang zum Schwarzbereich der Schwarz-Weiß-Anlage errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Die erforderlichen Verbindungsleitungen zwischen der Stiefelwaschanlage und dem Abwasserbehälter der Pos. . . . . sind frostsicher/nicht frostsicher (Nichtzutreffendes streichen) zu verlegen und im Preis enthalten.
Die belastete Reinigungsflüssigkeit ist auf den Entsorgungswegen der Pos. . . . . zu beseitigen. Werden Reinigungswannen verwendet, sind diese arbeitstäglich zu säubern; die Reinigungsflüssigkeit ist mindestens arbeitstäglich zu erneuern.
. . . . . Pauschal . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Stiefelwaschanlage vorhalten 12.2.13
Stiefelwaschanlage der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wäschewasch- und Trockenraum 12.2.14
Wäschewasch- und Trockenraum, beheiz- und belüftbar, mit
- . . . . . Stück Waschmaschinen, Fassungsvermögen . . . . . kg
- . . . . . Stück Wäschetrocknern, Fassungsvermögen . . . . . kg
- . . . . . Stück Kleiderstangen, Länge . . . . . m
einschließlich der notwendigen Installation errichten, . . . . Wochen vorhalten, arbeitstäglich reinigen und wieder entfernen.
Die erforderlichen Verbindungsleitungen zwischen den Waschmaschinen und dem Abwasserbehälter der Pos. . . . . sind frostsicher/nicht frostsicher (Nichtzutreffendes streichen) zu verlegen und im Preis enthalten.
Die belastete Reinigungsflüssigkeit ist auf den Entsorgungswegen der Pos. . . . . zu beseitigen.
Pauschal   . . . . . . . . .

Wäschewasch- und Trockenraum vorhalten 12.2.15
Wäschewasch- und Trockenraum der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Sanitätsraum (Erste-Hilfe-Raum) 12.2.16
Sanitätsraum oder vergleichbare Einrichtung gemäß § 6 Arbeitsstättenverordnung in Verbindung mit Anhang 4.3, sowie der BG-Information "Sanitätsräume" (BGI 662) auf den vom Auftraggeber ausgewiesenen Flächen errichten, . . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen. Im Preis enthalten sind die Kosten für Installation und Zugänge.
Für Notfälle muss der Sanitätsraum auch vom Schwarzbereich der Schwarz-Weiß-Anlage betretbar sein.
Pauschal   . . . . . . . . .

Sanitätsraum (Erste Hilfe-Raum) vorhalten 12.2.17
Sanitätsraum der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Besonderes Erste-Hilfe-Material 12.2.18
Besonderes Erste-Hilfe-Material, über die Grundausstattung hinausgehend, für die Erfordernisse der Baustelle nach Angaben des Auftraggebers (Arbeits- und Sicherheitsplan lt. Anlage) vorhalten.
Für die notwendige Ergänzung des verbrauchten besonderen Erste-Hilfe-Materials erfolgt die Kostenerstattung auf Nachweis.
Pauschal   . . . . . . . . .

Raum für persönliche Schutzausrüstungen und Messgeräte 12.2.19
Raum zur Wartung und Aufbewahrung der persönlichen Schutzausrüstung (z.B. Masken, Schutzanzüge) für . . . . . Personen und der Messgeräte nach Angaben des Auftraggebers (Arbeits- und Sicherheitsplan lt. Anlage) entsprechend § 6 Arbeitsstättenverordnung und der Arbeitsstättenrichtlinie ASR 45/1 auf den vom Auftraggeber ausgewiesenen Flächen einschließlich der notwendigen Installation und der Zugänge errichten, . . . . Wochen vorhalten, arbeitstäglich reinigen und wieder entfernen.
. . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Geräteraum vorhalten 12.2.20
Geräteraum der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Zusätzliche Brandschutzeinrichtungen 12.2.21
Zusätzliche, über die Grundausstattung hinausgehende Brandschutzeinrichtungen entsprechend den Angaben des Auftraggebers (Arbeits- und Sicherheitsplan lt. Anlage) zur Bekämpfung möglicher Entstehungsbrände aufstellen, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Art und Anzahl der Brandschutzeinrichtungen:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(vom Auftraggeber einzutragen)
Für die notwendige Ergänzung des verbrauchten Löschmaterials der zusätzlichen Brandschutzeinrichtungen erfolgt die Kostenerstattung auf Nachweis.
Pauschal   . . . . . . . . .

Zusätzliche Brandschutzeinrichtungen vorhalten 12.2.22
Zusätzliche Brandschutzeinrichtungen der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Waschplatz für Arbeitsgeräte und Werkzeuge 12.2.23
Waschplatz für Arbeitsgeräte und Werkzeuge als Bodenplatte, wasserundurchlässig, bestehend aus
- Stahl,
- Beton,
- PE/HD-Folie, Dicke . . . . . mm, einschließlich Unterbau,
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(Nichtzutreffendes streichen)
Größe . . . . . . . . . . m x . . . . . . . . . . m,
(vom Bieter einzutragen)
mit Spritzschutz, wasserundurchlässig, bestehend aus
- PE/HD-Folie, Dicke . . . . . mm, einschließlich Tragkonstruktion,
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(Nichtzutreffendes streichen)
Größe . . . . . . . . . . m x . . . . . . . . . . m,
(vom Bieter einzutragen)
mit Schlammfang sowie aller für den Betrieb erforderlichen Installationen errichten, . . . . Wochen einschließlich der erforderlichen Ergänzung bzw. Entsorgung der Reinigungsflüssigkeit vorhalten und wieder entfernen.
Der Waschplatz ist so zu gestalten, dass die benutzte Reinigungsflüssigkeit gesammelt und in den Behälter der Pos. . . . . geleitet werden kann. Die erforderlichen Verbindungsleitungen zwischen Waschplatz und Behälter der Pos. . . . . sind frostsicher/nicht frostsicher (Nichtzutreffendes streichen) zu verlegen und im Preis enthalten.
Der Waschplatz ist nach jedem Waschgang so zu reinigen, dass eine Verschleppung von kontaminiertem Material ausgeschlossen ist.
Pauschal   . . . . . . . . .

Waschplatz vorhalten 12.2.24
Waschplatz der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Reifenwaschanlage 12.2.25
Reifenwaschanlage als Fahrzeugschleuse zwischen Schwarz- und Weißbereich zur Reinigung der Fahrzeugreifen errichten, . . . . Wochen einschließlich der erforderlichen Ergänzung bzw. Entsorgung der Reinigungsflüssigkeit vorhalten und wieder entfernen. Die erforderlichen Installationen und Verbindungsleitungen zwischen Reifenwaschanlage und Behälter der Pos. . . . . sind frostsicher/nicht frostsicher (Nichtzutreffendes streichen) zu verlegen und im Preis enthalten.
. . . . . Pauschal . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Reifenwaschanlage vorhalten 12.2.26
Reifenwaschanlage der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Fahrzeugwaschanlage 12.2.27
Fahrzeugwaschanlage bestehend aus
- Stahl,
- Beton,
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(Nichtzutreffendes streichen)
Abmessungen (vom Bieter einzutragen)
Länge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . m
Breite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . m
Wassertiefe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . m
Rampenlänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . m
Rampenneigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Grad
mit
- Schlammfang und
- seitlich angeordneter Sprüheinrichtung zur Reinigung der Fahrzeugreifen
errichten, . . . . Wochen vorhalten einschließlich der erforderlichen Ergänzung bzw. Entsorgung der Reinigungsflüssigkeit und wieder entfernen.
Der Behälter muss gegen anfallende aggressive Stoffe widerstandsfähig und wasserundurchlässig ausgebildet sein. Die erforderlichen Installationen und Verbindungsleitungen zwischen Fahrzeugwaschanlage und Behälter der Pos. . . . . sind frostsicher/nicht frostsicher (Nichtzutreffendes streichen) zu verlegen und im Preis enthalten. Der Schlamm ist arbeitstäglich aus der Wanne zu entfernen.
Pauschal   . . . . . . . . .

Fahrzeugwaschanlage vorhalten 12.2.28
Fahrzeugwaschanlage der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Übergabestation für kontaminierte Materialien 12.2.29
Übergabestation für kontaminierte Materialien innerhalb des Schwarzbereiches nach den Vorgaben des Auftraggebers (Arbeits- und Sicherheitsplan lt. Anlage) zum Materialumschlag aus dem Schwarzbereich in den Weißbereich errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Ausführung und Ausstattung:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(vom Bieter einzusetzen)
Pauschal   . . . . . . . . .

Übergabestation für kontaminierte Materialien vorhalten 12.2.30
Übergabestation für kontaminierte Materialien der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Übergabestation für Baumaterial 12.2.31
Übergabestation für Baumaterial außerhalb des Schwarzbereiches nach den Vorgaben des Auftraggebers (Arbeits- und Sicherheitsplan lt. Anlage) zum Materialumschlag aus dem Weißbereich in den Schwarzbereich errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Ausführung und Ausstattung:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(vom Bieter einzusetzen)
Pauschal   . . . . . . . . .

Übergabestation für Baumaterial vorhalten 12.2.32
Übergabestation für Baumaterial der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Einhausung 12.2.33
Einhausung des Arbeitsbereiches, ausgelegt für den Betrieb mit/ohne Unterdruckhaltung (Nichtzutreffendes streichen), nach Angaben des Auftraggebers (Arbeits- und Sicherheitsplan lt. Anlage) mit einer Hallenkonstruktion (z.B. Zelt, Winterbauhalle) zur Verhinderung von Schadstoffverfrachtungen errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Abmessungen: Länge . . . . . . . . . . m
  Breite . . . . . . . . . . m
  Höhe . . . . . . . . . . m
Einfahröffnung: Breite . . . . . . . . . . m
  Höhe . . . . . . . . . . m
Pauschal   . . . . . . . . .

Einhausung vorhalten 12.2.34
Einhausung des Arbeitsbereiches der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Tragkonstruktionen für Raumabschottung 12.2.35
Tragkonstruktion für staubdichte Raumabschottungen der Arbeitsbereiche als
- Wände,
- Zwischendecken,
- Verbindungsgänge,
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .,
  (Nichtzutreffendes streichen)
Länge von . . . . . m bis . . . . . m,
Breite von . . . . . m bis . . . . . m,
Höhe von . . . . . m bis . . . . . m
aus
- Kanthölzern, Mindestquerschnitt . . . . cm x . . . . cm,
- Dachlatten,
- Verbindungsgänge,
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .,
  (Nichtzutreffendes streichen)
befestigt durch
. . . . . . . . . . Verkeilen,
. . . . . . . . . . Dübel und Schraubverbindung,
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .,
  (Nichtzutreffendes streichen)
errichten und wieder entfernen.
. . . . . . . . . . m2 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bekleidungen der Tragkonstruktion 12.2.36
Bekleidung der Tragkonstruktion, bestehend aus
- PE-Folie, . . . . mm dick, Stöße mindestens 0,30 m überlappt,
- Spanplatten, unbeschichtet, . . . . mm dick, mit PE-Folie, . . . . mm dick, Stöße der Folie mindestens 0,30 m überlappt,
- beschichtete Spanplatten,
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  (Nichtzutreffendes streichen)
Ausführung
- einseitig,
- beidseitig,
  (Nichtzutreffendes streichen)
befestigt/aufgelegt (Nichtzutreffendes streichen)
- an der Tragkonstruktion der Pos. . . . . . . . . . . . .,
- auf Fußböden,
- an Decken,
- auf Bauteilen, z.B. Fenster,
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
  (Nichtzutreffendes streichen)
einschließlich Verkleben der Folien- und Plattenstöße mit Industrie-Klebeband, aufbringen und wieder entfernen.
. . . . . . . . . . m2 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bekleidung der Tragkonstruktion abfahren 12.2.37
Bekleidung der Pos. . . . . zur Sammelstelle
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Bezeichnung/Ort)
(vom Auftraggeber einzutragen)
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Bezeichnung/Ort)
(vom Bieter einzutragen)
abfahren. Die Entsorgungsgebühren werden auf Nachweis vergütet.
. . . . . . . . . . m3 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abdichten von Fugen 12.2.38
Fugenabdichtung zwischen Abschottungen und Bauteilen oder Bauteilfugen mit
- Industrie-Klebeband,
- PU-Schaum,
- dauerelastischem Fugenkitt,
  (Nichtzutreffendes streichen)
für Fugenbreiten bis . . . . cm einbauen und wieder entfernen.
. . . . . . . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Fugenabdichtungen abfahren 12.2.39
Fugenabdichtung der Pos. . . . . zur Sammelstelle
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Bezeichnung/Ort)
(vom Auftraggeber einzutragen)
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Bezeichnung/Ort)
(vom Bieter einzutragen)
abfahren. Die Entsorgungsgebühren werden auf Nachweis vergütet.
. . . . . . . . . . m3 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wetterschutzdach 12.2.40
Überdachung des Arbeitsbereiches nach Angaben des Auftraggebers (Arbeits- und Sicherheitsplan lt. Anlage) zum Schutz vor starker Sonneneinstrahlung oder Niederschlägen errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Abmessungen: Länge . . . . . . . . . . m
  Breite . . . . . . . . . . m
  Höhe . . . . . . . . . . m
Pauschal   . . . . . . . . .

Wetterschutzdach vorhalten 12.2.41
Überdachung der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Unterdruckhaltung 12.2.42
Unterdruckhaltung für einen Unterdruck von mindestens .... Pa
in einem Abschottungsraum von . . . . m3, bestehend aus
- Unterdruckhaltegerät,
- . . . . m Schlauchleitungen mit allen erforderlichen Verbindungsmitteln,
- Unterdruckkontrollgerät mit optischer oder akustischer Warneinrichtung
errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . Stück . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Unterdruckhaltung vorhalten 12.2.43
Unterdruckhaltung der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Stück   x . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bewetterungsanlage 12.2.44
Bewetterungsanlage zur Belüftung von Schächten oder Schürfen,
Lüfterleistung . . . . . kW,
Mindestluftmenge . . . . . m3/min,
Luttenlänge . . . . . m,
einschließlich aller für den Betrieb erforderlichen Anlagenteile errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Pauschal . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bewetterungsanlage vorhalten 12.2.45
Bewetterungsanlage der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bewetterungsanlage betreiben 12.2.46
Bewetterungsanlage der Pos. . . . . betreiben.
. . . . . Stunden . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Berieselungsanlage 12.2.47
Berieselungsanlage zur Staubbindung nach den Angaben des Auftraggebers (Arbeits- und Sicherheitsplan lt. Anlage) ausführen, frostsicher/nicht frostsicher (Nichtzutreffendes streichen) einrichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Pauschal   . . . . . . . . .

Berieselungsanlage vorhalten 12.2.48
Berieselungsanlage der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Berieselungsanlage betreiben 12.2.49
Berieselungsanlage der Pos. . . . . betreiben.
. . . . . Stunden . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Absauganlagen 12.2.50
Absauganlage, bestehend aus
- Ventilator, für 6- bis 8-fachen Luftwechsel pro Stunde ausgelegt, in explosions- und spritzwassergeschützter Ausführung,
- ca. . . . . . m Absaugleitung DN . . . . . mm, mit schwenkbarem Bogen zur Ableitung des Luftstromes mit der Windrichtung,
errichten, . . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . Stück . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Absauganlagen vorhalten 12.2.51
Absauganlage der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Stück   x . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Absauganlagen betreiben 12.2.52
Absauganlage der Pos. . . . . betreiben.
. . . . . Stunden . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abluftreinigungsanlage 12.2.53
Anlage zur Reinigung der Abluft aus der Einhausung/Absauganlage (Nichtzutreffendes streichen) nach Angaben des Auftraggebers (Sicherheitsplan lt. Anlage) zu dem zu erwartenden Schadstoffprofil errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . Stück . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abluftreinigungsanlage vorhalten 12.2.54
Abluftreinigungsanlage der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Stück   x . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abluftreinigungsanlage betreiben 12.2.55
Abluftreinigungsanlage der Pos. . . . . betreiben einschließlich der erforderlichen Abluftmessungen nach BImSchG. Austausch, Regeneration oder Entsorgung der Reinigungsagenzien werden auf Nachweis vergütet.
. . . . . . Stunden . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schutzzäune 12.2.56
Schutzzaun zur Sicherung der Baustelle gegen unbefugtes Betreten bzw. zur Sicherung von Baustellenbereichen auf befestigtem/unbefestigtem Untergrund (Nichtzutreffendes streichen), bestehend aus
- Einzelelementen mit verzinktem Stahlrohrrahmen und Vergitterung mit Standfüßen
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(Nichtzutreffendes streichen)
2,0 m hoch, errichten, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schutzzäune vorhalten 12.2.57
Schutzzaun der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schutzzäune umsetzen 12.2.58
Schutzzaun der Pos. . . . . . .auf Anordnung des Auftraggebers auf dem Baugelände umsetzen.
Die Kosten werden hierfür auf Nachweis vergütet.

Türen und Tore 12.2.59
Tür/Tor (Nichtzutreffendes streichen) abschließbar, im Schutzzaun,
- Ausführung entsprechend Schutzzaun,
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(Nichtzutreffendes streichen)
errichten, nach Angaben des Auftraggebers (Sicherheitsplan lt. Anlage) einbauen, . . . . Wochen vorhalten und wiederentfernen.
. . . . . Stück   Größe . . . . . m x . . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . Stück   Größe . . . . . m x . . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Türen und Tore vorhalten 12.2.60
Tür/Tor (Nichtzutreffendes streichen) der Pos. . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Wochen   Größe . . . . . m x . . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . Wochen   Größe . . . . . m x . . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Warntafeln 12.2.61
Warntafeln nach den Angaben des Auftraggebers (Arbeits- und Sicherheitsplan lt. Anlage) aufstellen, für die Dauer der Bauzeit vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . Stück . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schlussreinigung der Arbeitsgeräte und Maschinen 12.2.62
Schlussreinigung der auf dem Baufeld eingesetzten Arbeitsgeräte, Werkzeuge und Einrichtungen auf dem Waschplatz der Pos. . . . . durchführen.
Pauschal   . . . . . . . . .

 

 

Webcode: M111-96