BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Hinweise für den Ausschreibenden 04.0
Nachstehend beschriebene Texte beziehen sich nur auf Leistungen, die sicherheitstechnisch für die ordnungsgemäße und fachlich einwandfreie Ausführung der Arbeiten notwendig sind. Sie stehen im Einklang mit den in der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) enthaltenen Normen DIN 18299 "Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art" sowie den einschlägigen Vertragsnormen DIN 18300 ff.

Für Stahlbauarbeiten sind nach VOB Teil C die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) nach DIN 18335 "Stahlbauarbeiten" zu beachten.

Für Metallbau- und Schlosserarbeiten sind nach VOB Teil C die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) nach DIN 18360 "Metallbauarbeiten" zu beachten.

Die Texte sind anzuwenden, wenn sie besondere Leistungen nach VOB Teil C sind, z.B. Sicherungsmaßnahmen zur Unfallverhütung für Leistungen anderer Unternehmer.

Die Texte für Gerüste beschreiben die Regelausführungen. Bau und Ausrüstung sind geregelt in den Normen DIN EN 12811-1 "Temporäre Konstruktionen für Bauwerke, Teil 1: Arbeitsgerüste" und DIN 4420-1 "Schutzgerüste". Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV ) beschreibt im Anhang II unter Punkt 5.4 die Bereitstellung und Benutzung von Gerüsten. Weitere praxisgerechte Erläuterungen hierzu befinden sich in der BGI 663.

Können Gerüste wegen baulicher Gegebenheiten nicht entsprechend der Aufbau- und Verwendungsanleitung bzw. dem Zulassungsbescheid erstellt werden, ist eine statische Berechnung als besondere Leistung für die Gerüste zu erbringen.

Ausschreibungstexte für die Baustelleneinrichtung siehe Abschnitt 01 .

 

 

Webcode: M111-63