BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Sicherheitseinrichtungen an Arbeitsplätzen und Verkehrswegen 03.3

Abdeckungen 03.3.1
Begehbare/Befahrbare (Nichtzutreffendes streichen), unverschiebliche Abdeckungen auf Schächten, Aussparungen und Bodenvertiefungen auf Anordnung der Bauleitung herstellen, ..... Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Größe . . . . . . m   x . . . . . . m    
. . . . . Stück . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Größe . . . . . . m   x . . . . . . m    
. . . . . m2 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abdeckungen vorhalten 03.3.2
Abdeckungen der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
Größe . . . . . . m   x . . . . . . m    
. . . . . Stück          x . . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Größe . . . . . . m   x . . . . . . m    
. . . . . m2              x . . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Abdeckungen instand setzen 03.3.3
Abdeckungen der Pos. . . . . . auf Anordnung der Bauleitung instand setzen.
Die Kosten hierfür werden auf Nachweis vergütet.

Umwehrungen - Seitenschutz aus Holz 03.3.4
Seitenschutz aus Holz, entsprechend BGI 807 "Sicherheit von Seitenschutz, Randsicherungen und Dachschutzwänden als Absturzsicherungen bei Bauarbeiten"
Bauteile mindestens S 10 oder MS 10 nach DIN 4074-1, Gerüstbretter und Bohlen mit Ü-Kennzeichnung
an Verkehrswegen der Baustelle zur Sicherung gegen Absturz von Personen auf Anordnung der Bauleitung herstellen, . . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Umwehrungen - Seitenschutz aus Stahlrohren 03.3.5
Seitenschutz aus Stahlrohren gem. DIN EN 12811-1 an Verkehrswegen der Baustelle zur Sicherung gegen Absturz von Personen auf Anordnung der Bauleitung herstellen, . . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Umwehrungen vorhalten 03.3.6
Seitenschutz der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . m2              x . . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Umwehrungen instand setzen 03.3.7
Seitenschutz der Pos. . . . . . auf Anordnung der Bauleitung instand setzen.
Die Kosten hierfür werden auf Nachweis vergütet.

Seitenschutz in Treppenhäusern 03.3.8
Seitenschutz, in Abmessung und Ausführung nach BGI 807 "Sicherheit von Seitenschutz, Randsicherungen und Dachschutzwänden als Absturzsicherungen bei Bauarbeiten" bzw. UVV "Bauarbeiten" (BGV C 22), an freiliegenden Treppenläufen und -absätzen zur Sicherung gegen Absturz von Personen auf Anordnung der Bauleitung herstellen, . . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen. Der Seitenschutz ist an den Bauteilen so anzubringen, dass die im Treppenhaus tätigen Gewerke, z.B. Putz-, Naturwerkstein-, Schlosserarbeiten bei der Ausführung ihrer Leistungen nicht behindert werden.
. . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Seitenschutz in Treppenhäusern vorhalten 03.3.9
Seitenschutz in Treppenhäusern der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . m              x . . . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Seitenschutz an Wandöffnungen instand setzen 03.3.10
Seitenschutz in Treppenhäusern der Pos. . . . . . auf Anordnung der Bauleitung instand setzen.
Die Kosten hierfür werden auf Nachweis vergütet.

Seitenschutz an Wandöffnungen 03.3.11
Seitenschutz nach BGI 807 "Sicherheit von Seitenschutz, Randsicherungen und Dachschutzwänden als Absturzsicherungen bei Bauarbeiten" an Wandöffnungen zur Sicherung gegen Absturz von Personen auf Anordnung der Bauleitung herstellen, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . Stück Einzelbreite bis 1,00 m . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . Stück Einzelbreite über 1,00 m bis 2,00 m     . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . Stück Einzelbreite . . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . .

Seitenschutz an Wandöffnungen vorhalten 03.3.12
Seitenschutz an Wandöffnungen der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . Stück x . . . . . Wochen Einzelbr. bis 1,00 m . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . Stück x . . . . . Wochen Einzelbr. üb. 1,00 m bis 2,00 m     . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . Stück x . . . . . Wochen Einzelbr. . . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . .

Seitenschutz an Wandöffnungen instand setzen 03.3.13
Seitenschutz an Wandöffnungen der Pos. . . . . . auf Anordnung der Bauleitung instand setzen.
Die Kosten werden auf Nachweis vergütet.

Randsicherungen 03.3.14
Randsicherung gem. BGI 807 "Sicherheit von Seitenschutz, Randsicherungen und Dachschutzwänden als Absturzsicherungen bei Bauarbeiten" an Decken- und Dachkanten bis einschließlich 20° Neigung Randsicherung einschließlich Pfosten, Schutznetzen und Seilen, nach DIN 1263 "Schutznetze" herstellen, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Randsicherungen vorhalten 03.3.15
Randsicherung der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . m x . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ausbau von Arbeitsgerüsten zu Fanggerüsten
(z.B. für Arbeiten im Randbereich von Flächen mit mehr als 2,00 m Absturzhöhe bis einschließlich 20° Neigung)
03.3.16
Vorhandenes Arbeitsgerüst der Pos. . . . . . in der obersten Gerüstlage zum Fanggerüst nach DIN 4420-1 "Schutzgerüste" durch Einbau von geeigneten Belagverbreiterungen und Belagteilen auf eine Belagbreite von mindestens 0,90 m ausbauen, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Die Belagteile müssen den "Grundsätzen für die Prüfung von Belagteilen in Fang- und Dachfanggerüsten und Schutzwänden in Dachfanggerüsten" (BGG 927 ) entsprechen. Der Abstand zwischen Absturzkante und Fanglage darf bei Standgerüsten nicht mehr als 2,00 m betragen.
. . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ausbau von Arbeitsgerüsten zu Dachfanggerüsten
(z.B. für Arbeiten auf Dachflächen mit Traufhöhen über 3,00 m und Neigungen bis einschließlich 60°)
03.3.17
Vorhandenes Arbeitsgerüst der Pos. . . . . . in der obersten Gerüstlage zum Dachfanggerüst nach DIN 4420-1 "Schutzgerüste" durch Einbau von geeigneten Schutzwänden aus Schutznetzen/Geflechten (Nichtzutreffendes streichen) und Belagteilen ausbauen, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
Die Belagteile und Schutzwände müssen den "Grundsätzen für die Prüfung von Belagteilen in Fang- und Dachfanggerüsten und Schutzwänden in Dachfanggerüsten" (BGG 927 ) entsprechen. Der Abstand zwischen Dachkante und Fanglage darf nicht mehr als 1,50 m betragen.
. . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Gerüstausbau vorhalten 03.3.18
Gerüstausbau der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . m x . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schutzdächer
(Die Zusatzforderungen der jeweiligen Landesbauordnung sind zu beachten.)
03.3.19
Schutzdach nach DIN 4420-1 "Schutzgerüste", Breite des Schutzdaches mindestens 1,50 m, Bordwandhöhe mindestens 0,60 m, durch Ausbau des Standgerüstes der Pos. . . . . erstellen, . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen.
. . . . . m . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schutzdächer bei turmartigen Bauwerken
(Gefahrenbereiche definiert in BGI 778 "Turm- und Schornsteinbauarbeiten").
03.3.20
Schutzdach nach DIN 4420-1 "Schutzgerüste" in . . . . . m Höhe erstellen, . . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen. Als Abdeckung sind zwei Lagen Gerüstbohlen (mindestens 25 cm x 4 cm) kreuzweise mit einer zwischenliegenden 10 cm dicken Dämmschicht aufzubringen.
Abmessungen des Schutzdaches:
Länge: . . . . . . . . . . m
Breite: . . . . . . . . . . m
. . . . . m2 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schutzdächer vorhalten 03.3.21
Schutzdach der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . m x . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . m2 x . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schutznetze (Auffangnetze) 03.3.22
Auffangnetz System S nach DIN EN 1263 "Schutznetze" und BGR 179 "Einsatz von Schutznetzen" einbauen, befestigen des Auffangnetzes mit Aufhängeösen an Bauteilen aus Beton/Stahl/Holz (Nichtzutreffendes streichen), Einbauhöhe des Netzes . . . . . m, . . . . . Wochen vorhalten und wieder entfernen,
- unter der Gesamtfläche : . . . . . . . . . . m2
- unter Teilflächen : . . . . . . . . . . m2
  einschließlich . . . . . . . . . . -fachen Umhängen.
(Nichtzutreffendes streichen)
Abmessungen der zu unterspannenden Fläche:
Länge: . . . . . . . . . . m
Breite: . . . . . . . . . . m
. . . . . m2 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Schutznetze (Auffangnetze) vorhalten 03.3.23
Auffangnetz der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . . m2 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

 

Webcode: M111-130