BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Verbaute Baugruben 02.3

Baugrubenumschließung
(Trägerbohlwand, Spundwand)
02.3.1
Baugrubenumschließung nach DIN 4124 "Baugruben und Gräben", Ausführung als
Trägerbohlwand/Spundwand (Nichtzutreffendes streichen)
durch
- Rütteln
- Bohren
- Rammen
- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
(Nichtzutreffendes streichen)
einbauen und . . . . . Wochen vorhalten. Baugrubentiefe . . . . . m, Bodenklasse . . . . . , Arbeitsraumbreite nach DIN 4124 "Baugruben und Gräben", einschließlich aller statisch erforderlichen Verankerungen und/oder Aussteifungen. Die notwendigen statischen Berechnungen und Ausführungszeichnungen auf der Basis der Ergebnisse vorliegender Bodenuntersuchungen sind vom Auftragnehmer zu liefern.
Der Verbau
- ist wieder zu entfernen,
- ist teilweise wieder zu entfernen
(Ausbaulänge . . . . . m, Ausbautiefe . . . . . m)
- kann im Boden belassen werden.
(Nichtzutreffendes streichen)
. . . . m2 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Baugrubenumschließung vorhalten 02.3.2
Baugrubenumschließung der Pos. . . . . . über die vereinbarte Vorhaltezeit hinaus vorhalten.
. . . . m2 x . . . . Wochen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Baugrubenaushub innerhalb Umschließung 02.3.3
Boden der Bodenklasse . . . . . . bis zu einer Gesamttiefe von . . . . . m, entsprechend dem Verbaufortschritt bzw. der Ankerebenen abschnittsweise ausheben.
Behinderungen der Aushubarbeiten aufgrund der in Pos. . . . . gewählten Verbauart und Aussteifung sind einzurechnen.
Lagern und Fördern des Bodens wie folgt:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . m3 . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

 

Webcode: M111-58