BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen

Bildschirmarbeitsplätze sollen ergonomisch gestaltet sein. Die Arbeitsplätze sind den Bedürfnissen der Mitarbeiter so anzupassen, dass einseitige oder zu hohe Belastungen vermieden werden.

Ergonomische Bildschirmgestaltung

  • Dunkle Zeichen auf hellem Untergrund (Positivdarstellung) sind zu bevorzugen.

  • Bei einem Mindestsehabstand von 500 mm sollten die Großbuchstaben nicht kleiner als 3,2 mm sein.

  • Die Darstellung auf dem Bildschirm sollte frei von Verzerrungen und flimmerfrei sein. Bei Bildschirmen mit einer Kathodenstrahlröhre ist eine Bildwiederholfrequenz von mindestens 85 Hz empfehlenswert.

  • Möglichst wenig Farben verwenden (maximal 6). Bei Textverarbeitung auf farbige Zeichendarstellung weitgehend verzichten. Farbige Zeichen haben auf hellem Untergrund einen geringeren Kontrast als schwarze Zeichen.

  • Der Bildschirm muss leicht drehbar und neigbar sein.

  • Der Bildschirm darf keine störenden Blendungen und Reflexionen aufweisen.

 

Webcode: M214-6


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?

Neue bzw. überarbeitete Medien:

Medienkatalog 2017