BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Bluthochdruck

Einteilung der Blutdruckwerte in Ruhe
(oberer Wert = systolisch / unterer Wert = diastolisch) in mmHg:

Normal: < 130/85
Hochnormal < 140/90
Bluthochdruck > 140/90, bei wiederholter Messung

Warum Millionen Menschen in Deutschland an Bluthochdruck leiden, ist in 95% der Fälle unbekannt, man spricht von einem so genannten essentiellen arteriellen Hypertonus.

  • Bluthochdruck ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für Herzinfarkt, Schlaganfall und den so genannten plötzlichen Herztod.

  • Bluthochdruck überlastet das Herz, das sich auf Dauer krankhaft vergrößert und an Pumpfunktion einbüßt.

  • Bluthochdruck verursacht durch Verkalkung der Blutgefäße (Arteriosklerose) eine Verengung der Arterien nicht nur des Herzens, sondern der Arterien des gesamten Körpers. So schädigt Bluthochdruck außerdem insbesondere die Nieren und die Augen.

Am Ende dieser Entwicklung steht der Gefäßverschluss.

 

Webcode: M370-8


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?

Neue bzw. überarbeitete Medien:

Medienkatalog 2017