BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

1 Vorwort

Nach wie vor sind die Belastungen der Beschäftigten in der Bauwirtschaft in vielen Bereichen hoch, auch oft zu hoch. So gehören Belastungsfaktoren wie die Handhabung schwerer Lasten, statische Haltearbeit, Zwangshaltungen, Vibrationen – um einige Beispiele zu nennen – zum Arbeitsalltag vieler Berufsgruppen am Bau.

Einschränkungen der Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit verursachen oft Arbeitsunfähigkeit und führen nicht selten in die Berufsunfähigkeit bzw. Erwerbsminderung. Viele Beschäftigte steigen vor dem gesetzlichen Rentenalter krankheitsbedingt oder wegen ungünstiger Arbeitsbedingungen aus dem Berufsleben aus. Dabei hinterlassen sie Lücken, die sich nicht mehr so einfach schließen lassen wie noch vor ein paar Jahren. Schon die von den Beschäftigten erlebte Sorge, ihre Arbeit nicht mehr ausführen zu können, stellt für die Unternehmer bereits einen erheblich leistungsmindernden Faktor dar. Denn diese Ängste verstärken körperliche Beschwerden und führen zu Leistungsverlust und Arbeitsausfall.

Deshalb sind Arbeitgeber gut beraten, für attraktive und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen sowie berufliche Belastungen zu vermindern, um so die Beschäftigten möglichst lange fit im Beruf zu halten.

Die Ergonomie beschäftigt sich mit der Anpassung der Arbeitsbedingungen an die Fähigkeiten und Eigenschaften des arbeitenden Menschen sowie mit dessen eigenen Anpassungsmöglichkeiten an seine Arbeitsaufgabe.
Grundsätzlich sollen Beschäftigte bei der Ausübung ihrer Tätigkeit weder über- noch unterfordert werden. Wenn die Arbeitsgestaltung den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Menschen entspricht, ist auch die körperliche Belastung kleiner und der Mensch ermüdet weniger schnell. Gleichzeitig steigen Wohlbefinden, Gesundheit, Arbeitsfähigkeit und Motivation. Und das wirkt sich positiv auf Qualität und Leistung aus und erhöht damit die Produktivität. Dabei geht es nicht nur um die Anpassung von Arbeitsmitteln (z. B. Werkzeuge), sondern auch um die menschengerechte Organisation der Arbeit, den Arbeitsinhalt und das gesamte Arbeitsumfeld.

Wir wollen Ihnen mit dieser Broschüre Anregungen geben, wie Sie in Ihrem Unternehmen die körperlichen Belastungen bei der Arbeit verringern und dabei effizienter arbeiten können und Ihre Mitarbeiter damit länger gesund, leistungsfähig und erwerbsfähig bleiben.

 

 

Webcode: M1115-3


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?

Neue bzw. überarbeitete Medien:

Medienkatalog 2017