BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

11 Hygiene

Sauberkeit am Arbeitsplatz ist unverzichtbar. Verunreinigungen an Arbeitskleidung und persönlicher Schutzausrüstung (z. B. durch Lösemittel oder Bitumen) müssen entfernt werden. Für Hautschutz, Hautreinigung und Hautpflege müssen im Labor folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • Fließend warmes und kaltes Wasser;
  • Einmalhandtücher;
  • geeignete Hautschutz-, Hautreinigungs- und Hautpflegemittel

Bei wasserunlöslichen Arbeitsstoffen (z. B. Bitumen, Chlorkohlenwasserstoffen) sind nicht fettende, silikonfreie Hautschutzsalben zu verwenden. Bitumenverschmutzungen auf der Haut dürfen nicht mit Lösemitteln entfernt werden; es müssen geeignete Hautreinigungsmittel (spezielle waschaktive Substanzen) vorhanden sein.


 

 

 

Webcode: M230-53


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?