BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Rückwärts blättern Vorwärts blättern

Unternehmensbezogene Mitteilung zu Tätigkeiten mit asbesthaltigen Gefahrstoffen

(gemäß Anhang I Nr. 2.4.2 GefStoffV und Nr. 3.2 TRGS 519)

(Zutreffendes ankreuzen bzw. ergänzen)

An die
Arbeitsschutzbehörde
  Absender (Name, Anschrift, Tel., Fax, E-Mail)
 
 
 
 
 
 
1. Die Mitteilung erfolgt für
 Tätigkeit mit geringer Exposition,    stationäre Arbeitsstätte, Anschrift der Arbeitsstätte
      z. B. BGI 664 Nr.   
   
 Tätigkeit geringen Umfangs, schwach gebunden    
 Tätigkeit geringen Umfangs, Asbestzement    sonstige Tätigkeiten:
 Instandhaltung nach Nr. 16 TRGS 519  
   
 
2. Beschreibung der Tätigkeit
 
3. Name des/der Sachkundigen: 
 
4. Anzahl der Beschäftigten mit Asbest: 
 
5. Maßnahmen zur Begrenzung der Asbestexposition
 Gefährdungsbeurteilung mit Arbeitsplan nach Anlage 1.4 der TRGS 519 ist beigefügt
 Betriebsanweisung ist beigefügt
 Ergänzende Angaben zum Arbeitsplan nach Anlage 1.5 der TRGS 519 sind beigefügt
(können bei Tätigkeiten nach Nr. 14.1 TRGS 519 bei stationären Anlagen erforderlich sein)
 
6.Verfahren/Ort der Abfallbehandlung
 Mit Beseitigung wird Entsorgungsfachbetrieb beauftragt
 Beseitigung (Deponierung) durch ausführende Firma erfolgt auf folgender für Asbest zugelassener Deponie:
 Andere Art der Abfallbeseitigung: 
 
7. Kopien der Mitteilung abgegeben an
 die Berufsgenossenschaft   am 
 die betroffenen Beschäftigten/Betriebs- bzw. Personalrat
 
 
 
 
(Ort, Datum)   (Verantwortlicher Betriebsleiter)

 

Webcode: M169-12


Volltextsuche mit Filterfunktionen

Was ist neu?

Neue bzw. überarbeitete Medien:

Medienkatalog 2017